Gergen und Meier-Ratio auf der IFAT

Vorgestellt wird die neue Absetzkipper-Baureihe Adonis 5, die aktuelle Abrollkipper-Baureihe und die neue Chronos-Anhängerbaureihe von Gergen. Fahrzeughersteller Meier-Ratio präsentiert in der „kleinen“ Geräteklasse sein patentiertes Hammer-System und die Maximus-Generation.

Bei den Kippern von Gergen wird, wo immer geboten, verzinktes Hydraulikrohr eingesetzt und die Verwendung von Hydraulikschläuchen reduziert. An unverzichtbaren Stellen wird darauf geachtet, unnötige Belastungen wie enge Radien und Bewegungen der Schläuche im Betrieb zu vermeiden. Bei eventuellen Wartungen sind die wenigen Hydraulikverschraubungen dabei über leicht zugängliche Wartungsklappen erreichbar, und auch die Elektrik wurde den Angaben nach verbessert: Der Kabelstrang ist geschützt in einem Leerrohr verlegt. Der  Anwender kann zwischen einer pneumatischen Steuerung oder mehreren Funkfernsteuerungen wählen. Alle Zylinder sind für die jeweilige Arbeitsgeschwindigkeit proportional gesteuert. Als Korrosionsschutz sind die Epoxy-Grundierung, die Zinkstaubgrundierung oder die Lichtbogenverzinkung optional verfügbar.

Bei den Gergen-Absetzkippern sind die Heckleuchten nun im Stützfuß integriert. Dies führt laut Hersteller zu einer verbesserten Krafteinleitung bei ungewolltem Anstoßen. Zudem wurde das Gewicht reduziert. Die Kipphaken auf der Drehwelle sind wahlweise verschweißt oder geschraubt mit abschmierbaren Bronzebüchsen lieferbar. Der Schwanenhals-Ausleger mit gerundetem Kragstück findet sich in der neuen Baureihe Adonis 5 wieder. Er ermöglicht eine zuverlässige Aufnahme schrägstehender Behälter auch auf engstem Raum. Beibehalten wurde der ebene, selbsttragende Ladeboden aus gekantetem, trapezförmigem Wabenblech. Ein weitere Besonderheit ist die OK-Ausstattung: Die Hauptarme sind einzeln oder parallel axial schwenkbar. Überbreite Behälter mit Ketten oder einem Federstahlgehänge können aufgenommen, gekippt und transportiert werden.

Absetzkipper Adonis 5 (Foto: Gergen)

Absetzkipper Adonis 5 (Foto: Gergen)

Konzipiert für den Transport von Absetzbehältern, Abroll- und Silocontainern, sind in die neue Chronos-Anhängerbaureihe die technischen Vorteile der Vorgängermodelle eingeflossen. Dazu zählt die stabile, auf Punktbelastung ausgelegte Stahlkonstruktion in Leichtbauweise. Am IFAT-Messestand wird ein lichtbogenverzinkter Kombi-Anhänger TKA-Chronos mit vollautomatischer Absenkeinrichtung der Zuggabel, 4-fach-Tensions-Verriegelung, vollpneumatischer Ausführung, hydraulischer Behältersicherung, LED-Beleuchtung und Vollverkleidung vorgestellt. Fahrzeughersteller und Gergen-Partner Meier-Ratio präsentiert auf der IFAT in München sein patentiertes Hammer-System und die neue Maximus-Absetzkipper-Generation, die sich durch noch höhere Arbeitsgeschwindigkeit, optimierte Steuerung und Hydraulik (feinfühlige Proportionalsteuerung), Gewichtsreduzierung, Folgesteuerung und weitere Details auszeichnet. Die angegebenen Vorteile bei Absetzkippern mit Kipphaken-Anlage umfassen: kein Umschlagen der Behälter beim Kippvorgang, 100 Prozent Ladungssicherung auf Knopfdruck sowie Kippen aus dem Fahrerhaus. Die Bedienung erfolgt serienmäßig über Funksteuerung. Bei der Modellvariante „R-E-Induction“ wird die Winkelstellung des Handgelenks und des Senders überwacht. Das Ergebnis wird verzögerungsfrei an die Steuerung weitergegeben, die das Signal sofort verarbeitet und umsetzt.

Gergen und Meier-Ratio auf der IFAT: Freigelände, Stand 713/8 und 713/12.

www.gergen-kipper.de
www.meier-ratio.com

Foto: Gergen

(EUR0416S42)