Aussteller auf der IFAT: Stahlwerke Bochum

Halle C3, Stand 135/234  •  www.stahlwerke-bochum.com

 

„Natürlich: SWB“ lautet der neue Kampagnen-Claim der Stahlwerke Bochum GmbH und zielt dabei auf die Aspekte Nachhaltigkeit und Technologieführerschaft.

Auf der IFAT in München haben die Messebesucher die Gelegenheit, sich vom Angebot des Herstellers an hochverschleißfesten Werkzeugen und Komponenten für das Stahl- und Metallrecycling sowie für die Aufbereitung von Mineralien, Hartgestein und Baurestmassen zu überzeugen. SWB-Produkte werden in Shreddern, Scheren, Brechern und in sonstigen Aufbereitungsanlagen dort eingesetzt, wo der Verschleiß am größten ist. Die Verschleißteile leisten, wie es heißt, „höchsten Widerstand gegen Abrasion, Erosion und Schlag“.

Stahlwerke Bochum fertigt auf der Grundlage einer rechnergesteuerten Simulation der Gießtechnik. Der Modellanfertigung folgt die Herstellung der Gießformen, für Serien auf einer semi-automatischen Formanlage und für die Einzelfertigung in der Handformerei für Gussstücke bis 7.000 Kilogramm. In Abhängigkeit von der Verschleißbeanspruchung liefert der Hersteller Verschleißteile aus niedrig- und hochlegierten Stählen sowie aus gegossenen Sonderwerkstoffen. Ihre endgültige Güte erhalten die Verschleißteile durch eine individuelle Wärmebehandlung.

Foto: Stahlwerke Bochum GmbH

(EUR0516S28)