Arbeitskreis für hochwertiges Textilrecycling gegründet

Die konstituierende Sitzung fand am 2. Juni in Bonn statt. Zur Vorsitzenden des Arbeitskreises mit 20 Mitgliedern wurde Martina Forbrig (Meisner & Forbrig GmbH, Mylau) gewählt, die mittlerweile auch in den Vorstand des übergeordneten bvse-Fachverbands Textilrecycling kooptiert wurde.

Der Arbeitskreis will als Grundlage für einen Leitfaden qualitative Kriterien zur Erfassung, Sortierung und Verwertung von Textilien schaffen. Der Leitfaden soll dann den Landesumweltämter sowie Kommunen zur Verfügung steht – für fachspezifische Schulungen oder als praktische Arbeitshilfe, zum Beispiel bei Ausschreibungen. Er soll Regelungen aufzeigen, die den im Kreislaufwirtschaftsgesetz erwähnten Begriff der Hochwertigkeit mit Leben füllen und von den Branchenakteuren umgesetzt werden. Wie der bvse außerdem mitteilt, ist Andreas Nissen (Textil-Recycling K. & A. Wenkhaus GmbH) aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt als Vorsitzender des Fachverbandes Textilrecycling zurückgetreten. Andreas Nissen übte das Amt seit September 2015 aus. Den Vorsitz hat kommissarisch sein Stellvertreter Martin Wittmann (Lorenz Wittmann GmbH) übernommen.

Foto: TEXAID

(EUR0716S21)