Mobiler Sortiertisch „Cycle Sort“ von Borema

Ob Altpapier, Leichtverpackungen, Metalle, Gewerbe- oder Baumischabfall: Bis zu acht Fraktionen können von einem bis drei Handsortierern aussortiert werden.

Der „Cycle Sort“ von Borema Umweltechnik AG in Schwarzenbach in der Schweiz kann per Abrollfahrzeug mit Hakensystem transportiert und abgeladen werden. Optional ist die Maschine auch mit Kettensystem erhältlich. Die Podeste sind für den Transport einklappbar. Dafür braucht es nur wenige Handgriffe. An eine 400 Volt/16 Ampere-Steckdose angeschlossen, ist der mobile, rotierende Sortiertisch schnell betriebsbereit. Die Beschickung mittels Hubstapler oder kleinem Radlader wird per Bedienpanel gesteuert. Der Trichter gibt das zu sortierende Material schubweise auf das Förderband auf. Das Mischmaterial verbleibt so lange auf dem rotierenden Sortiertisch, bis die Handsortierer die gewünschten Wertstoffe aussortiert haben. Dann wird der Sortiertisch über einen Ausstoßschieber entleert.

Der Cycle Sort kann auf Wunsch mit unterschiedlichem Zubehör ausgestattet werden. Zur Auswahl stehen: drehbarer Überbandmagnet für Fe-Abscheidung, Kettenanlenkung für Transport mit Kettengerät, Zeltüberdachung bei Aufstellung im Freien, Zentralkegel für Direktbeschickung ohne Trichter/Förderband und abklappbare Stützen für Sortierhöhe 1.600 anstelle 1.300 Millimeter. Weitere Informationen beim Hersteller: www.borema.ch

Foto: Borema Umwelttechnik AG

(EUR0816S44)