Breites Spektrum an Lkw-Sonderfahrzeugen

Auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover stellte die Paul Nutzfahrzeuge GmbH in Vilshofen Chassis-Modifikationen vor, die höchste Qualitätsstandards und OEM-Vorgaben erfüllen.

Neu ist das Angebot von Chassis-Umbau und speziellen Aufbauten aus einer Hand. Dafür steht ein Mercedes-Benz Arocs 4151 AK, der vom Vier- zum Dreiachser umgebaut worden ist: Mit einer luftgefederten Hinterachse, zwei gelenkten Vorderachsen, einem Hiab-Kranaufbau hinter dem Fahrerhaus und einer Sattelkupplung ausgerüstet, kombiniert er erhöhte Wendigkeit mit hoher Nutzlast.

Ebenfalls neu ist die Erweiterung des Einsatzspektrums für den Agro Mover durch die Ausrüstung mit einer mechanischen Heckzapfwelle und einem hydraulischen Heckkraftheber. Darüber hinaus wurden auf der IAA innovative Achsmodifikationen vorgestellt, dazu hydraulische Lenkanlagen, Doppelkabinen mit spezifischen Innenausbauten für besonders anspruchsvolle Anwendungsfelder bei Feuerwehr, Tagebau und im Mining-Bereich, spezielle Vor- und Nachrüst-Sondermontageumfänge.

Für spezifische Einsatzanforderungen

Die modifizierten Chassis entstehen auf Basis von Serienfahrgestellen. Jedes Fahrgestell wird im Hinblick auf seine Eignung zum Umbau für das vom Kunden definierte Anforderungsprofil geprüft und anschließend einer individuellen Anpassung an den spezifischen Einsatzzweck unterzogen. So präsentierte Paul Nutzfahrzeuge auch ein neues Allrad-Fahrzeugkonzept mit zwei gelenkten blattgefederten Vorderachsen, einer luftgefederten Hinterachse, einer Sattelkupplung mit langem Zugriff und einem Kranaufbau. Der Ladekran mit hoher Hubkapazität, großer Auslegerweite und effizienter Hebeleistung ist hinter dem Fahrerhaus fest montiert. Die auf Wunsch montierte Ballastbrücke ist abnehmbar. Über die zugängliche Sattelkupplung lässt sich ein Tieflader mitführen. Um die Wendigkeit und Manövrierfähigkeit zu erhöhen, ist das vierachsige Basisfahrgestell Mercedes-Benz Arocs 4151 AK 8×8/4 zu einem Dreiachser Arocs 4151 AK 6×6 umgebaut worden. Da die zwei bereits im Basisfahrgestell vorhandenen gelenkten Vorderachsen aufgrund der erforderlichen Tragfähigkeit für das Transport- und Betriebsgewicht des Aufbaukrans erhalten bleiben mussten, erfolgte der Umbau an der Hinterachse. Der schwere Hiab-Aufbaukran X-HIPRO 638 E-6 JIB 150X-6 ist mit einer Zusatzkamera, einem Hubarbeitskorb und einem Zusatzknickarm (Jib) mit sechsfachem Teleskopausschub ausgestattet. Der Jib vergrößert die Reichweite des Kranauslegers um neun Meter und steigert sie auf insgesamt 32,2 Meter. Seitlich am Knickarm ist eine Rotzler-Seilwinde mit einem 69 Meter langen 10-Millimeter-Seil zum Heben und Senken von Lasten montiert, die zum Auf- und Abladen von Rohren oder Strommasten eingesetzt werden kann. Stellvertretend für Einsätze in der Baubranche zeigte Paul Nutzfahrzeuge in Hannover einen Mercedes-Benz Zetros 2743 A 6×6 Haubenwagen mit Doppelkabine für Offroad-Crewtransporte in Mining- und Tagebau-Applikationen. Für den sicheren Transport von bis zu sechs Personen ist das Fahrerhaus um 700 Millimeter verlängert und zu einer vollwertigen Doppelkabine erweitert worden. Bei der Unterbodenkonstruktion erfolgte der Umbau durch zusätzlich eingeschweißte Längs- und Querträger. Der Dachbereich wurde durch zusätzlich eingesetzte Rahmenteile und Querspriegel verlängert, und auch die Heckwand inklusive der Originalverkleidung des Zetros hat Paul Nutzfahrzeuge um insgesamt 700 Millimeter zurückgesetzt.

Agro Mover mit mechanischer Heckzapfwelle und hydraulischem Heckkraftheber (Foto: Paul Nutzfahrzeuge GmbH)

Agro Mover mit mechanischer Heckzapfwelle und hydraulischem Heckkraftheber (Foto: Paul Nutzfahrzeuge GmbH)

Der robuste Leiterrahmen des ausgestellten Zetros-Pritschenfahrgestells bietet eine hohe Flexibilität für individuelle Aufbauten im Rahmen seines zulässigen Gesamtgewichts von 25 und seiner Nutzlastgrenze von zwölf Tonnen. Der Radstand des Dreiachsers beträgt 4.450 plus 1.450 Millimeter. Für die Traktion sorgt der Allradantrieb mit Differenzialsperren in Verbindung mit einem mechanischen Schaltgetriebe des Typs Mercedes-Benz G 240-16/11,7-0,69 und einem 2-Gang-Verteilergetriebe VG 2400. Der Reihensechszylinder-Dieselmotor OM 457 LA mit 315 Kilowatt (428 PS) Leistung und zwölf Litern Hubraum sowie der Antriebsstrang sind für extreme Klimazonen ausgelegt. Bei Paul Nutzfahrzeuge kann der Auf- und Ausbau einer Doppelkabine auf allen 4 x 4- oder 6 x 6-Ausführungen des Mercedes-Benz Zetros erfolgen. Auf Wunsch ist auch eine Verlängerung oder Verkürzung der Doppelkabine um maximal 150 Millimeter möglich. Ebenfalls möglich ist die Montage einer Sitzbank für bis zu vier Personen entgegen der Fahrtrichtung, einer Standheizung und einer Vielzahl weiterer Zusatzausrüstungen.

www.paul-nutzfahrzeuge.de

Foto: Paul Nutzfahrzeuge GmbH

(EUR1016S34)