Produktivität nach dem 3-Säulen-Prinzip

Bei dem griechischen Aluminiumhersteller Elval beweist eine ArnoBrik 22 Brikettierpresse von ATM Recyclingsystems ihre Leistungsfähigkeit.

Elval erzeugt im Werk Oinofyta, circa 50 Kilometer nördlich von Athen, Aluminiumlegierungen in über 40 verschiedenen Qualitäten. Die Jahresproduktionsmenge liegt bei 260.000 Tonnen. Das Aluminium verlässt den Ofen in 0.6 Meter dicken, bis zu 2.5 Meter breiten und neun Meter langen Barren. Im anschließenden Warmwalzwerk werden daraus millimeterdünne Aluminiumbleche hergestellt.

Davor ist noch die teilweise rissige Oberfläche der Barren zu glätten. Die beim Abfräsen entstehenden Späne werden abgesaugt und zum Wiedereinschmelzen gesammelt. Um das Transportieren und Lagern der Späne zu vereinfachen und die Abbrand-Gefahr beim Einschmelzen zu verringern, setzt Elval eine ArnoBrik 22 von ATM Recyclingsystems ein. Die Maschine wurde am Unternehmensstandort in Fohnsdorf, Steiermark/Österreich konstruiert, gefertigt und ging im September letzten Jahres in Betrieb. Die dazugehörigen Förder- und Dosieranlagen stammen ebenfalls von ATM.

„Nichts leitet die Presskräfte besser ab“

Ausgestattet mit einem 4 x 75 Kilowatt Hydraulikaggregat beträgt die Zylinder-Presskraft der ArnoBrik 22 Brikettierpresse 12.500 Kilonewton. Für Stabilität sorgt das „3-Säulen-Prinzip“ von ATM. „Nichts leitet die Presskräfte besser ab“, so der Hersteller. „Säulen mit patentierten Spannmuttern verarbeiten viele Millionen Presszyklen unter Volllast.“ Weitere Features und angegebene Vorteile der Maschine:
■    Befüllung der Presse durch maßgeschneiderte Varianten, je nach Pressmaterial.
■    Innovative Hochleistungshydraulik: Die von ATM entwickelte Pumpen-Zuschalt-Technologie und ein Hochleistungs-Füllventil am Presszylinder ermöglichen schnelle Zykluszeiten bei gleichzeitiger Energieeinsparung von bis zu 30 Prozent.
■    „Enorme Verschleißreduktion“ in der Pressbüchse durch bewegten Werkzeugschlitten.
■    Optimierung der Brikettqualität und Durchsatzleistung durch maßgeschneiderte Presswerkzeugdurchmesser und Werkstoffe.
■    Hohe Verdichtung der Briketts für „exzellente Transportfähigkeit und beste Schmelzergebnisse“.
■    Rückgewinnung der ausgepressten Flüssigkeit.

Foto: ATM Recyclingsystems GmbH

Foto: ATM Recyclingsystems GmbH

Den Ausschlag für die Investition gab bei Aluminiumhersteller Elval das hohe Energiesparpotenzial und die Effizienz beim Recycling der Aluminiumspäne. Die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der ArnoBrik 22 gestattet dem ATM-Kunden darüber hinaus, alle Vorteile des Brikettierens von Aluminiumspänen maximal nutzen zu können. So wird durch die starke Volumenreduktion das Handling und die Lagerung der Späne erleichtert. Gegenüber losen Spänen erreichen die Briketts dabei eine 4-fache Dichte, und das Risiko eines vorzeitigen Abbrandes der Späne beim Chargieren des Ofens verringert sich. Ein häufiges Chargieren des Ofens ist aufgrund der höheren Materialdichte nicht nötig. Die ArnoBrik 22 Brikettierpresse bei Elval verarbeitet im Dauerbetrieb 5,5 Tonnen Aluminiumspäne pro Stunde. Alle zwölf bis 15 Sekunden verlässt ein 23 bis 25 Kilogramm schweres Brikett mit 220 bis 240 Millimeter Durchmesser die Presse.

www.atm-recyclingsystems.com

Foto: ATM Recyclingsystems GmbH

(EUR1016S41)