Erstmals Recyclingpreis „Die Grünen Engel“ verliehen

Die Preisverleihung fand auf der IFAT statt. Den Preis für das Lebenswerk hat die Geiger Unternehmensgruppe erhalten. Die Jury aus Vertretern von Branche, Wissenschaft und Medien hat hier vor allem die über 90-jährige Geschichte des Familienunternehmens beeindruckt, das zunächst als Holzhandels- und Fuhrunternehmen gegründet wurde und heute an mehr als 50 Standorten mit über 1.800 Mitarbeitern in den Bereichen Steine und Erden, Bau, Umwelttechnik und Logistik tätig ist. Die Pfleiderer Holzwerkstoffe GmbH wurde für ihre nachhaltigen Holzrecyclinglösungen ausgezeichnet.

Mit einem Sonderpreis ehrte die Jury den im Februar dieses Jahres verstorbenen Gründer der Hahn Kunststoffe GmbH, Ulrich Kossin. Mit Pioniergeist glaubte er daran, aus den vor 20 Jahren noch wenig beachteten Kunststoffen aus dem Gelben Sack hochwertige Produkte herstellen zu können. Er schaffte es, mehr als tausend innovative Produkte aus Post-Consumer-Kunststoffen in seinem Unternehmen zu entwickeln, die nicht nur bei der Gestaltung von Garten- und Parkanlagen, sondern auch in der Industrie zum Einsatz kommen. Hahn Kunststoffe gilt heute als einer der größten Aufbereiter von Post-Consumer-Kunststoffen in ganz Europa.

„Die Grünen Engel“, der Mittelstandspreis für das Recycling, wurde vom gleichnamigen Unternehmen Die Grünen Engel – Aufbereitungszen­trum Nürnberg ins Leben gerufen. Der bvse unterstützt den Preis.

www.diegruenenengel.com

(EUR0614S21)
Foto: Dr. Jürgen Kroll