Topmodern in jeder Hinsicht

Die neue Kanalballenpresse LP 110 CH von Presona. 

Die Pressen der LP-Serie des schwedischen Herstellers mit bewährter Vorpresstechnologie für höchstmögliche Ballendichte gelten als die energieeffizientesten ihrer Art. Beim neuen Modell LP 110 CH – ein Produkt außerhalb des gewöhnlichen, so Presona – wurde die Presskraft um zehn Prozent im Vergleich zur LP 100 CH erhöht. Der Verdichtungsvorgang wurde, wie es heißt, durch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen festem und beweglichem Friktionskanal (ausgestattet mit zwei Hochleistungszylindern) verbessert: „Das bedeutet, die Presskraft wird so kontrolliert, dass sich das Material zentriert und damit eine hohe Ballendichte und perfekt geformte Ballen bei verringertem Verschleiß garantiert.“

Eine einfache und zuverlässige Abbindeeinheit mit sehr kurzen Drahtenden minimiert den weiteren Angaben zufolge den Drahtverbrauch. Die Anzahl der Verdrillung beim Modell LP 110 CH kann am Kontrollpanel eingestellt werden – für ein optimales Verhältnis zwischen Drahtverbrauch und Stabilität des fertigen Ballens und verfügbar bei allen Pressen der LP-Serie mit vertikalen Nadeln.

Durch das neue, kompakte Design des Presskanals werden Verunreinigungen um die Presse vermieden. Exponierte Bereiche sind mit verschleißfestem Stahl ausgekleidet. Option „Waste Design“ mit austauschbaren, hochverschleißfesten Stahlplatten in der Presskammer und dem Friktionskanal: Können auch nachträglich eingebaut werden. Große Inspektionstüren und Inspektionsluken an den Seiten der Maschine ermöglichen den vollen Zugang hinter die Vorpresse, zu den Hauptzylindern und der Pressplatte und erleichtern damit die Wartung. Zur Verringerung des Geräuschniveaus (unter 80 dBA) und zur Energieeinsparung agiert der Ölkühler in einem separaten Kreislauf. Die LP 110 CH ist, in jeder Hinsicht, eine topmoderne Presse.

www.presona.com

(EUR0614S44)
Foto: Marc Szombathy