Gefährliche Abfälle sicher entsorgt

Zur Beibehaltung des in Europa erreichten Lebensstandards gehört die sichere und ressourcenschonende Entsorgung gefährlicher Abfälle aus Industrie und Gewerbe. Dieser komplexen und verantwortungsvollen Aufgabe stellt sich die GSB Sonderabfall-Entsorgung Bayern GmbH – einer der größten europäischen Sonderabfall-Entsorger.

Die GSB Sonderabfall-Entsorgung Bayern GmbH wurde bereits 1970 von Freistaat, Kommunen und Industrie als erste öffentliche Entsorgungsgesellschaft für gefährliche Abfälle in Deutschland gegründet. Am wichtigsten Betriebsstandort in Ebenhausen-Werk, südlich von Ingolstadt, bietet die GSB alle Leistungen zur Verwertung und Beseitigung von Sonderabfällen.

Hochtemperatur-Verbrennung

Zwei Drehrohröfen mit einer Gesamtkapazität von über 200.000 Tonnen pro Jahr stellen die leistungsstärksten Verbrennungsanlagen für gefährliche Abfälle in Europa dar. Feste, pastöse und flüssige Gefahrstoffe werden bei 1.200 Grad Celsius verbrannt – nachgeschaltet sind umfangreiche Anlagen zur Reinigung der Prozessabgase. Alle Emissionsgrenzwerte der 17. BImschV werden sicher eingehalten, die Daten der Emissionskontrolle sind über www.gsb.info in Echtzeit einsehbar. Die bei der Verbrennung erzeugte Wärme wird von zwei Dampfturbinen in elektrische Energie umgewandelt und in das Stromnetz eingespeist.

gsb2Chemisch-physikalische Verfahren

Die GSB unterhält vier leistungsfähige Anlagen zur chemisch-physikalischen Behandlung von flüssigen Abfällen. Mehrstufige Verfahren trennen Öl-Wassergemische oder andere Emulsionen, neutralisieren Laugen und Säuren und entgiften Sicker- und Prozessabwässer aus der Industrie.

Die Sonderabfall-Deponierung

Für die anorganischen Rückstände aus der thermischen und der chemisch-physikalischen Behandlung betreibt die GSB zwei Sonderabfalldeponien der Deponieklasse III. Ein technisch aufwändiges Multibarriere-System dichtet den Deponiekörper wirksam ab, anfallendes Sickerwasser wird in einer speziellen Behandlungsanlage aufbereitet. Verfüllte Deponieabschnitte werden gegen die Umwelt abgeschlossen und rekultiviert. Mit einem umfangreichen Netz an Messstellen werden die eingelagerten Abfälle in der Nachsorgephase überwacht. So gewährleistet die GSB die höchsten in der Deponieverordnung vorgesehenen Sicherheitsstandards.

Abfallmanagement

Durch die langjährige Erfahrung des Unternehmens profitiert der Kunde bei der Koordination von Leistungen zur Abfalllogistik, dem Dokumentenmanagement bis hin zur zertifizierten Entsorgung.

Modernisierung der Prozess-Leit-Technik

Bis 2018 modernisiert die GSB ihre Prozess-Leit-Technik (PLT), mit der Verbrennungsanlagen, Tanklager, Inert-Shredder und weitere Nebenanlagen zentral gesteuert werden. Dabei wird parallel zum laufenden Betrieb die neue PLT aufgesetzt, virtuell getestet und schließlich in Betrieb genommen. Durch den Einbau leistungsstarker Hardware-Komponenten sowie standardisierter Betriebssysteme und die Vereinheitlichung von Software-Schnittstellen wird die Beibehaltung der hohen Sicherheitsstandards in der Betriebsführung auch langfristig gesichert.

Seit mehr als 40 Jahren gewährleistet die GSB im Auftrag des Freistaates Bayern flächendeckende Entsorgungssicherheit für Industrie, Gewerbe und Kommunen. In dieser Zeit wurden mehr als 300 Millionen Euro in technische Anlagen für Betrieb und Sicherheit investiert und über zehn Millionen Tonnen gefährlicher Abfälle sicher entsorgt.

 


gsb3Das Unternehmen

  • 40 Jahre Erfahrung mit gefährlichen Abfällen
  • 270 Mitarbeiter
  • 12 Standorte in Bayern, 1 Standort in Baden-Württemberg und 1 Standort in Italien
  • Leistungsstarke Sonderabfall-Verbrennungsanlage mit 2 Verbrennungslinien
  • 4 Chemisch-Physikalische Behandlungsanlagen
  • 2 Sonderabfalldeponien der Klasse III
  • Zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb
  • Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001:2009

Abfallmengen (2013)

  • Thermische Behandlung 207.000 t
  • CP-Behandlung 104.000 t
  • Einlagerung auf SAD 23.000 t
  • Externe Entsorgung 16.000 t

Gesellschafter

  • Freistaat Bayern (79,1%)
  • Wirtschaftsunternehmen (15,8%)
  • Kommunale Spitzenverbände (5,1%)

Beteiligungen und Tochterunternehmen

  • Sonderabfall-Service Südwest GmbH, Waiblingen
  • C.P.A. S.r.l. – Compagnia per l‘Ambiente, Vignola
  • SLB – Sonderabfall Logistik Bayern GmbH, Ingolstadt

www.gsb.info
Autor: GSB Baar-Ebenhausen, dd/jk

(EUR0814S16)
Fotos: GSB