Kunststoffverpackungen weiter auf Wachstumskurs

Der deutsche Markt für Kunststoffverpackungen und Folien hat sich 2013 erfreulich entwickelt. Während die  Produktionsmenge um 2,4 Prozent auf 4,3 Millionen Tonnen stieg, erreichte der Umsatz mit 13,6 Milliarden Euro (ein Plus von 3,5 Prozent) ein neues Rekordniveau. Die Branche hatte aber mit starkem Wettbewerbsdruck aus dem europäischen Ausland zu kämpfen. Zusätzlich belasteten die aufgrund der EEG-Umlage drastisch gestiegenen Energiekosten. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes hat die Kunststoff-Verpackungsindustrie im Zeitraum Januar bis Mai 2014 ein Umsatzplus von rund vier Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erwirtschaftet. Für die kommenden  Monate spricht vieles dafür, dass die Konjunktur stabil bleibt. Angesichts steigender Energie- und Rohstoffpreise wächst jedoch erneut der Druck auf die Margen.

(EUR0814S31)
Foto: EU-R Archiv