Logistiker im Binnenhafen-Einsatz

Gleich drei neue Sennebogen 835 M der aktuellen E-Serie konnte der niederländische Vertriebspartner Kuiken N.V. an den Umschlagdienstleister E. Drost B.V. übergeben. Im anspruchsvollen Materialumschlag von Schiff auf Lkw und bei der Logistik auf dem Lagerplatz lösen die Maschinen ihre Vorgänger der C-Serie ab.

Drost ist ein langjähriger Kunde von Sennebogen. Von der Qualität der Umschlagmaschinen konnte sich Inhaber Ger Drost, der das niederländische Familienunternehmen in zweiter Generation leitet, bei einem Werksbesuch am Firmensitz des niederbayerischen Herstellers in Straubing überzeugen. 1963 gegründet, kümmert sich Drost heute um den Umschlag von Schüttgütern.

Dazu müssen die Maschinen nicht selten an verschiedenen Orten eingesetzt werden. Mit einer maximalen Transportbreite von drei Meter lassen sich die mobilen Sennebogen Maschinen innerhalb kürzester Zeit auf einem Tieflader verladen. Derzeit arbeiten die drei 835 M der E-Serie jeweils im Schüttgutumschlag in den Binnenhäfen in Drachten, Westerbroek und Kootstertille und löschen dort täglich tonnenweise Kies und Kunstdünger aus den ankommenden Schiffen und Lastkähnen. Sie verfügen über einen kraftvollen 9-Liter Cummins Dieselmotor mit 224 Kilowatt Leistung.

Im direkten Vergleich zu den Vorgängermaschinen der C-Serie hat sich die Umschlagsleistung signifikant erhöht, wissen die Fahrer Marco, Martin und Arjan zu berichten. Gleichzeitig spare der 835 M aufgrund optimierter Motoreinstellungen, ECO-Mode und Leerlauf-Stoppautomatik viel Kraftstoff. In der Kombination aus 10,1 Meter Ausleger und 7,9 Meter langem Greiferstiel steht mehr als genug Reichweite zur Verfügung, um auch größere Schiffe zu entladen und den hohen Schütttrichter in Kootstertille zu beschicken. Gerade im Schiffsumschlag bietet die auf 5,70 Meter hochfahrbare maXcab Komfortkabine, zusammen mit einen umfangreichen Kamerasystem, optimalen Überblick über den Arbeitsbereich und ein Höchstmaß an Arbeitssicherheit. Weil die drei 835 M größtenteils am Hafen zum Einsatz kommen, wurden diese mit biologisch abbaubaren Ölen ausgestattet. Die Maschinen, die der niederländische Vertriebs- und Servicepartner Kuiken N.V. Mitte 2014 auslieferte, wurden ab Werk in den blauen Firmenfarben lackiert. Im Zuge eines Full-Servicevertrags kümmert sich Kuiken um die regelmäßige Wartung und ist rund um die Uhr erreichbar für Drost.

www.sennebogen.de

Maschinenübergabe im Werk an Inhaber Ger Drost und Ingrid van der Berg (Foto: Sennebogen Maschinenfabrik GmbH)

(EUR1114S39)