IFAT Eurasia: Neues Sprungbrett in aufstrebende Märkte

Umwelttechnologiemesse IFAT Eurasia feiert 2015 Premiere in Ankara.

Die Türkei hat das Potenzial, an der Nahtstelle von Europa und Asien zu einem Vorreiter im technischen Umweltschutz zu werden. Vor diesem Hintergrund geht die Messe München International 2015 mit einer neuen Umwelttechnologiemesse für den eurasischen Markt an den Start. Die IFAT Eurasia feiert vom 16. bis 18. April auf dem Gelände des Congresium International Convention & Exhibition Centre (CICEC) in Ankara Premiere.

Bis 2023 müssen für die Umsetzung der EU-Richtlinien im Wassersektor der Türkei rund 34 Milliarden Euro investiert werden, so das frühere türkische Ministerium für Umwelt und Forstwirtschaft. Der mit 18 Milliarden Euro größte Anteil davon entfällt auf die kommunale Abwasserreinigung, gefolgt von 12,7 Milliarden Euro für eine adäquate Trinkwasserversorgung. Ebenso warten im Land am Bosporus große Aufgaben in der Abfallwirtschaft: Derzeit werden laut der türkischen Recycling-Föderation nur sieben Prozent der anfallenden Abfälle wiederverwertet. Darüber hinaus haben auch zentralasiatische Staaten wie Kasachstan oder Kirgisistan sowie Länder der MENA-Region – allesamt Zielmärkte der IFAT Eurasia – eine große Nachfrage nach modernen Technologien in den Bereichen Wasser, Abwasser und Recycling.

Mit der IFAT Eurasia gibt es eine neue professionelle Plattform für die dortige Umwelttechnologiebranche. Durchgeführt wird die Veranstaltung im Messenetzwerk der Weltleitmesse IFAT von der türkischen Tochtergesellschaft der Messe München, MMI Eurasia. Unterstützung erhält sie national wie international aus Politik und Wirtschaft. Bekannte Unternehmen wie Astim, BHS Sonthofen, Deniz Mühendislik, EBRO, Endress+Hauser, Krohne, Standart Pompa, WILO werden vertreten sein. Für die Premiere sind bereits Gemeinschaftsstände unter anderem aus China, Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz geplant. Die Organisatoren der Veranstaltung rechnen mit insgesamt 200 Ausstellern, 12.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und 7.000 Besuchern.

www.ifat-eurasia.com

Foto: Messe München GmbH

(EUR0115S25)