Demag Prozesskrane im MVA-Einsatz in China

Ausgereifte Technik beschleunigt die thermische Abfallverwertung in Ballungsräumen.

Terex Material Handling ist beauftragt worden, vier Müllverbrennungsanlagen (MVA) in China mit zehn Demag Prozesskranen auszustatten. Eingesetzt werden die Krane, die über unterschiedliche Automatisierungsstufen verfügen, zur Materialeinlagerung, zur Brennstoff-Mix-Zusammenstellung und zur Beschickung der Öfen. Bis Ablauf des dritten Quartals 2015 sollen sie ihren Betrieb aufnehmen. Zu den Auftraggebern zählen chinesische Unternehmen aus dem Bereich der thermischen Abfallverwertung wie Shanghai Environment, SanFeng Covanta und der Beijing Chaoyang Circular Economy Industrial Park bei Peking.

Drei Prozesskrane der Terex-Marke Demag sind für die Müllverbrennungsanlage im Beijing Chaoyang Circular Economy Industrial Park bestimmt. Die Krane mit einem Spurmittenmaß von 34,7 Meter können sowohl manuell als auch voll automatisiert betrieben werden. Die für die Materialaufnahme erforderlichen Greifer fassen ein Volumen von zehn Kubikmetern und verfügen über eine aktive, integrierte Lastpendeldämpfung, die etwaige Pendelbewegungen verhindert, die zu Beschädigungen am Greifer – etwa durch Kollisionen mit der Bunkerwand – führen können. Wesentliches Ausstattungsmerkmal ist hier die scannergeführte Höhenmessung, mit der bei jeder Kranfahrt die Höhenkonturen der überfahrenen Materialberge registriert werden. Die Software der Demag Kransteuerung erstellt aus den ermittelten Daten den aktuellen Füllstand und das Höhenprofil des Materialbunkers. Dadurch können den Angaben zufolge die Krane höhere Geschwindigkeiten und damit noch höhere Umschlagleistungen erreichen. Und noch eine Besonderheit dieses Projekts: Zu Wartungszwecken lässt sich einer der drei Krane anheben. Im Zuge dessen wechseln die Krane ihre Position. Dadurch kann der Anlagenbetrieb während der Wartung eines Kranes ohne Unterbrechungen weiterlaufen.

Zusatzgreifer für den Schlammtransport

Der Entsorger Shanghai Environment hat für die Müllverbrennungsanlage am Standort SongJiang, einen Stadtbezirk von Shanghai, zwei semi-automatische Demag Prozesskrane mit einem Spurmittenmaß von 32,5 Meter und einer Tragfähigkeit von 20 Tonnen bestellt. Die Greifer haben ein Fassungsvermögen von zwölf Kubikmetern. Beide Krane sind zudem mit einem Hilfshubwerk für die Aufnahme und den Transport von Schlamm ausgestattet. Für den Schlammtransport und die dosierte Beschickung der Verbrennungslinien mit Schlämmen kommen Zweischalengreifer mit zwei Kubikmetern Fassungsvermögen zum Einsatz. Das ebenfalls in der thermischen Müllaufbereitung tätige Unternehmen SanFeng Convanta setzt in NanNing im Süden der Volksrepublik China auf drei semi-automatische 16-Tonnen-Schüttgutkrane, die zugleich mit MPW-Windwerken ausgeführt werden und ein  Spurmittenmaß von 26,5 Meter aufweisen. Das Fassungsvermögen der Greifer beträgt zehn Kubikmeter. Zwei weitere semi-automatische Demag Zweiträger-Prozesskrane werden schließlich in eine Müllverbrennungsanlage in der Stadt Luzhou im Südosten der chinesischen Provinz Sichuan geliefert und installiert.

www.demagcranes.de

Foto: Demag/Terex MHPS GmbH

(EUR0115S43)