Foto: CDE Global

Leistungsstärker, leichter, weniger Energieverbrauch

CDE Global kündigt die Einführung einer Reihe neuer Siebe in der Modellreihe ProGrade an, zu denen auch ein neu entwickeltes, patentiertes Siebsystem gehört.

Foto: CDE Global

Foto: CDE Global

Dem irischen Nassaufbereitungsspezialisten zufolge erweist sich das Siebsystem gegenüber früheren Versionen als leistungsstärker und leichter bei geringerem Energiebedarf. Dies sei aufgrund der speziellen Konstruktion der Siebseitenwände erst möglich geworden. Die verschraubten Siebe haben dabei keinerlei Schweißverbindungen und sind serienmäßig verzinkt, was beides zur Maximierung der Anlagennutzungsdauer und ihrer Verfügbarkeit sowie zur Minimierung des Wartungsbedarfs beitrage. Außerdem sind die neuen ProGrade Siebe mit U-förmigen Querträgern ausgestattet, die CDE zum Patent angemeldet hat. Die Querträgerkonstruktion kommt über die ProGrade-Reihe modular zum Einsatz und hat ebenfalls keinerlei Schweißverbindungen.

Neben verbesserter geometrischer Gleichförmigkeit bietet die Konstruktion mehr Platz zwischen den Siebdecks und somit einen schnelleren und einfacheren Zugang für den Austausch der Siebbeläge. Mit den Worten von CDE-Produktentwicklungsleiter Kevin Vallelly verläuft die Einführung der neuen ProGrade Siebe in mehreren Stufen: „In der ersten stellen wir unsere Technik bei einer Reihe von Sieben und Entwässerungssieben vor. Diese Neuentwicklungen werden auch in der neuen EvoWash 100-Reihe der Sandaufbereitungsanlagen sowie in den mobilen Aufbereitungsanlagen M2500, M3500 und M4500 und der Primärsiebanlage R2500 zu finden sein.“ Das neue Siebsystem ist aktuell für den ProGrade P2-75 (Doppeldeckersieb 5 x 1,5 m), P3-75 (Dreideckersieb 5 x 1,5 m) und P2-108 (Doppeldeckersieb 6 x 1,8 m) erhältlich. Demnächst soll die Konstruktion zudem für den ProGrade P3-108 (Dreideckersieb 6 x 1,8 m) angeboten werden.

www.cdeglobal.com

Foto: CDE Global

(EUR0315S43)