Pfreundt mit Neuheiten auf der Intermat

Vorgestellt werden die Radladerwaage WK 60, das „Pfreundt Web Portal“ für den Datenaustausch und die vollautomatische Steuerung Q-Control für Aufbereitungsanlagen: Paris, 20. bis 25. April 2015, Halle 5a, Stand K052.

Die Marke Pfreundt ist in den internationalen Märkten der Gewinnungs-, Entsorgungs- und Recyclingindustrien ein fester Begriff. Mobile On-Board-Waagen des Marktführers sind in Baumaschinen, Transportbändern, Umschlaggeräten und Entsorgungsfahrzeugen eine gängige Option, um Materialströme erfassen und bewerten zu können.

Foto: Pfreundt GmbH

Foto: Pfreundt GmbH

Wie das Unternehmen mitteilt, wird die Präsenz in Frankreich erweitert. Im Fokus steht der Aufbau eines Vertriebs- und Service-Netzes. Neben der langjährigen Vertretung PMA – Pesage Mesures et Automatismes aus La Wantzenau bei Straßbourg und mit Standorten in Metz und Bart wird die Firma NCR-Diffusion aus Plouedern in der Bretagne die Vertretung in Nord-Westfrankreich übernehmen. Für weitere Regionen werden derzeit noch potenzielle Vertretungen gesucht.

Auf der Intermat stellt Pfreundt neben der Baggerwaage BGW-1 für den Materialumschlag und der Förderbandwaage BW-2 als Neuheiten die Radladerwaage WK 60, das „Pfreundt Web Portal“ für den Datenaustausch und die vollautomatische Steuerung Q-Control für Aufbereitungsanlagen vor. Die Radladerwaage WK 60 für die dynamische Gewichtsermittlung direkt beim Laden bietet eine intuitive, moderne Touch-Bedienung und Schnittstellen zum Beispiel für die Datenübertragung. Praxisgerechte Optionen für die Systemintegration sowie digitale Drucksensoren und Steckverbindungen für höchste Präzision und Servicefreundlichkeit sind weitere Kennzeichen der neuen Waage.

Das Pfreundt Web Portal stellt dem Anwender jederzeit und überall per Internetzugriff die Wägedaten der mobilen Waagen und vielfältige Auswertungen zur Verfügung – am PC, Tablet oder auf dem Smartphone. Q-Control ist das Produkt des Partnerunternehmens Ma-estro, an dem die Pfreundt GmbH seit Anfang des Jahres beteiligt ist. Die Ziele der Prozessautomatisierung sind die Verbesserung und Standardisierung der Produktqualität, die optimale Auslastung der Anlagen, die Vermeidung von Störungsausfällen und die Senkung des Energieverbrauchs durch die selbst regelnde Steuerung der Anlagen.

www.pfreundt.de

Foto: Pfreundt GmbH

(EUR0415S43)