ERP: Das Abfallrecht konsequent durchsetzen

Die European Recycling Platform (ERP) fordert eine bessere Einhaltung und striktere  Durchsetzung der Richtlinie über Elektro- und Elektronik-Altgeräte (WEEE-Richtlinie). Nur so könne der Wandel zur Kreislaufwirtschaft in Europa erfolgreich vollzogen werden.

In ihrem jüngsten Positionspapier zur EU-Kreislaufwirtschaftsstrategie weist die Organisation auf die ihrer Meinung nach mangelnden Erfolge bei der Einhaltung und Durchsetzung der gesetzlichen Vorschriften hin, die durch die teils defizitäre Umsetzung innerhalb der Branche verursacht wären. Als einzige paneuropäische Organisation habe die ERP die Bestimmungen zum Recycling von Elektroschrott konsequent eingehalten und umgesetzt. Die europäischen Regierungen müssten hier einen fairen Wettbewerb gewährleisten und Trittbrettfahrerei verhindern. Dabei wird vor den schweren ökonomischen und ökologischen Schäden gewarnt, die infolge von ineffektiven Abfallentsorgungssystemen entstehen könnten. Das EU-Projekt „Countering WEEE Illegal Trade (CWIT) bestätige diese Befürchtungen.

„Seit 2002 setzen wir uns mit verschiedenen Maßnahmen für die ordnungsgemäße Entsorgung von Elektronikschrott und Altbatterien ein. Zudem schärfen wir fortlaufend und aktiv das Bewusstsein unserer Kunden und weisen in ganz Europa auf die Bedeutung von Recycling hin. Als Experten in der Sammlung und Verwertung von Elektroschrott geben wir unser Know-how gerne weiter und sind bereit, europäischen Regierungen zur Seite zu stehen“, bietet Umberto Raiteri, Vorsitzender und Geschäftsführer der ERP, Unterstützung im Kampf gegen illegalen Handel mit Elektroschrott an. „Als einzige Organisation, die in 17 europäischen Ländern vertreten ist und die Umsetzung entsprechend der EU-Richtlinien vornimmt und auf multinationaler Ebene koordiniert, kann die European Recycling Platform bei der Durchsetzung des entsprechenden Rechts und der Verbesserung der internationalen Zusammenarbeit eine entscheidende Rolle spielen.“ Zur Behebung des Problems wird die Durchsetzung einer verpflichtenden Behandlung von Elektro(nik)altgeräten gemäß EU-weit genehmigten Standards und mithilfe zugelassener und bewährter Rücknahmesysteme als wichtige Maßnahme erachtet. Das hierfür eingeführte Qualitäts-Label „Weeelabex“ würde diese Kriterien erfüllen.

Foto: © PDU – Fotolia.com

(EUR1015S3)