Björn Becker zum vertretungsberechtigten bvse-Vizepräsidenten ernannt

Mit Wirkung zum 1. September 2015 wurde Björn Becker zum neuen vertretungsberechtigten Vizepräsidenten des bvse ernannt und übernimmt damit die Aufgaben von Johannes Blees, der sein Amt als erster Vizepräsident zum 27. Juni 2015 aus persönlichen Gründen niedergelegt hat.

„Johannes Blees hat als Präsidiumsmitglied in den letzten 15 Jahren den Kurs unseres Verbandes entscheidend mitgeprägt“, würdigte bvse-Präsident Bernhard Reiling seine verdienstvolle und engagierte Tätigkeit. Mit der satzungsgemäßen Ernennung von Björn Becker zum vertretungsberechtigten Vizepräsidenten hat der bvse einen ausgewiesenen Branchenkenner in den engsten Führungskreis berufen.

Becker ist mit den Eigenheiten des Verbandes und der Interessenlage seiner Mitglieder bestens vertraut. Das langjährige Mitglied des Gesamtvorstandes übernahm am 14. Oktober 2013 den Fachverbandsvorsitz des auf der damaligen bvse-Jahrestagung in Aachen neu gegründeten Fachverbands Akten- und Datenträgervernichtung. Unter seiner Mitwirkung initiierte der Fachverband das Qualitätssiegel „Akten-/Datenträgervernichtung“. Darüber hinaus bringt der geschäftsführende Gesellschafter der Richard Becker Holding GmbH & Co. KG umfangreiche Erfahrung aus seiner langjährigen Tätigkeit in der Geschäftsleitung der Bremer becker + brügesch Entsorgungs GmbH mit und kennt die Sorgen der Mitgliedsunternehmen, für die er sich zudem seit Jahren als Vorsitzender des bvse-Landesverbandes Bremen engagiert.

Foto: bvse

(EUR1015S11)