Betonblöcke und -platten einfach selber herstellen …

… mit den Qualitäts-Gussformen von Betonblock.

Das ist eine kostensparende und praktische Lösung für Firmen der Recyclingbranche, die sich mit Gussformen in verschiedenen Varianten und Größen einfach und nach dem Lego-Stein-Prinzip beispielsweise Hallen, Wände oder Schüttgutboxen bauen können. Dies auch unter Einsatz von Rest- und Recyclingbeton.

Ganz nach dem Motto des niederländischen Anbieters Betonblock: No Concrete to Waste – vom Restbeton zum fertigen Endprodukt!

Betonblöcke produzieren

Als Untergrund für die zusammengebaute Gussform empfiehlt sich eine glatte und ebenmäßige Eisenplatte von circa 20 Millimeter Dicke. Die Gussform und der Boden werden mit Schalungsöl eingespritzt und anschließend mit Beton befüllt. Danach muss der Beton kurz vibriert und die Oberfläche glatt gestrichen werden.

Sobald der Beton hart ist, kann die Gussform einfach mit dem Key-Öffner auseinander genommen werden. Der fertige Betonblock liegt dann noch auf der Seite und muss aufrecht gesetzt werden. Dafür hat Betonblock den Rotator entwickelt. Die Bilder (unten) verdeutlichen den Herstellungsprozess in den einzelnen Schritten.

Noppen auf der Oberseite, Aussparungen auf der Unterseite und das Eigengewicht der Betonblöcke sorgen dafür, dass die Betonblöcke stabil aufeinander gestapelt werden können. Hierzu ist kein Mörtel nötig. Gewünschte Änderungen und Erweiterungen sind dadurch jederzeit möglich. In der Praxis werden die stapelbaren, platzsparenden Betonblöcke für den Bau von Schüttgutboxen, Hallen, Mauern (auch Brandmauern), Zäune und zum Beispiel als Gegengewichte für Baukrane verwendet. Und ebenso im Straßenbau und für andere Infrastrukturmaßnahmen. Die Betonblöcke eignen sich außerdem für den Bau von Schuppen und Lagern. Natürlich werden dann strengere Anforderungen an den Beton gestellt.

Die Betonblockgussformen sind in mehreren Abmessungen erhältlich. Die Qualität des Betons, die Abmessungen und das Gewicht des gegossenen Betonblocks sind entscheidend für den Einsatz und den gewünschten Anwendungsbereich. Mit der Standard-Betonblockgussform lässt sich dabei nicht nur ein einziger Betonblock herstellen, auch Teilblöcke sind möglich. Zudem gibt es Mauertreppen und Einsatzelemente für schiefablaufende Mauern mit einem Neigungswinkel von 45 Grad. Diese sind leicht zu (de)montieren; eine separate Gussform wird nicht benötigt. Des Weiteren bietet Betonblock eine Gussform für Satteldächer (45 Grad) sowie Formen zum Gießen von Ecken im Winkel von 90 bis 180 Grad. Durch die Verwendung von Matrizen ergeben sich mehr Möglichkeiten für ästhetischere Strukturen.

Schritt 1 bis 12: Die Innenwände und den Boden mit Schalungsöl einspritzen, die Form mit Beton verfüllen, den Beton kurz vibrieren, die Oberseite glatt streichen, verschütteten Beton beseitigen und den Beton trocknen lassen, Bolzen und Keile entfernen, Gussform mit dem Key-Öffner öffnen, der Betonblock ist fertig, Betonblock aufnehmen mit der Betonblockklemme, Betonblock umdrehen auf dem Rotator, Betonblock entfernen vom Rotator, der Betonblock ist nun fertig zum Verbauen

Schritt 1 bis 12: Die Innenwände und den Boden mit Schalungsöl einspritzen, die Form mit Beton verfüllen, den Beton kurz vibrieren, die Oberseite glatt streichen, verschütteten Beton beseitigen und den Beton trocknen lassen, Bolzen und Keile entfernen, Gussform mit dem Key-Öffner öffnen, der Betonblock ist fertig, Betonblock aufnehmen mit der Betonblockklemme, Betonblock umdrehen auf dem Rotator, Betonblock entfernen vom Rotator, der Betonblock ist nun fertig zum Verbauen

Betonplatten produzieren

Auch hierfür empfiehlt sich eine Eisenplatte als Untergrund. Die nachfolgenden Arbeitsschritte entsprechen weitestgehend denen der Herstellung von Betonblöcken. Mit den Betonplattenformen kann eine solide und starke Betonplatte, die hervorragend für die vorübergehende und/oder dauerhafte Pflasterung geeignet ist, gegossen werden.

Der Untergrund bleibt dabei immer zugänglich, zum Beispiel für Kanalarbeiten. Die Betonplatten erweisen sich als beständig gegenüber schwersten Belastungen. Auch starke Punktbelastungen und extreme Wetterbedingungen stellen kein Problem dar. Bei einem weniger tragfähigen Untergrund liegt der Vorteil gegenüber einer gegossenen Fläche darin, dass die Betonplatten beim Absacken eventuell hochgeholt werden können.

Betonblock produziert sämtliche Gussformen in der eigenen Fabrik. Sie bestehen aus hochwertigem, niedrig legiertem, pulverbeschichtetem Baustahl mit langer Haltbarkeit. Seit der ersten Generation der Stahlformen vor 20 Jahren konnte hier inzwischen vieles verbessert werden. Das Betonblock-System ist eines der am schnellsten wachsenden Systeme auf dem heutigen Markt mit über 3.000 Kunden in 35 Ländern. Betonblock hat alle Produkte auf Lager und liefert innerhalb weniger Tage europaweit.

Auch verfügbar: Gussformen für Betonplatten, Hebe- und Drehmechanismus, Verlegung von Betonplatten als Pflaster, das Gelände ist geeignet für (Schwer-)Transport, Stapler und als Parkplätze

Auch verfügbar: Gussformen für Betonplatten, Hebe- und Drehmechanismus, Verlegung von Betonplatten als Pflaster, das Gelände ist geeignet für (Schwer-)Transport, Stapler und als Parkplätze

www.betonblock.com

Fotos: Betonblock/Legoblock BV

(EUR1015S32)