Erema auf der Fakuma 2015

Interessenten können sich auf der Kunststoff-Fachmesse vom 13. bis 17. Oktober 2015 in Friedrichshafen von den angegebenen Vorteilen der RegrindPro-Technologie des Herstellers überzeugen: Halle A6, Stand 6314.

Des Weiteren wird der Maschinen- und Anlagenbauer erstmals seinen brandneuen Upcycling Service für Recycling & Compounding mit „Corema“ präsentieren. Mit stetig steigenden Rohmaterialpreisen nimmt die Nachfrage nach Regranulaten zu – speziell in den Bereichen dickwandiger Verpackungen, Elektronik (WEEE) und Automotive. Das dickwandige Inputmaterial (HDPE, PP, ABS, PS etc.) verlangt nach einem spezifischen Aufbereitungsprozess, der darauf ausgelegt ist, Mischfraktionen mit unterschiedlicher Zusammensetzung, hoher Schüttdichte, Feuchtigkeit und starken variierenden Verschmutzungen durch verschiedenste Störstoffe verarbeiten zu können. Und die Regranulate müssen hohen Qualitätsstandards entsprechen, um daraus Endprodukte mit bester Oberflächengüte und besonders hohem Rezyklatanteil produzieren zu können.

Clemens Kitzberger, Erema Business Development Manager Post Consumer, erklärt: „Verarbeiter, die Regranulate aus Mahlgut einsetzen, müssen sich darauf verlassen können, dass die Oberflächengüte ihrer Endprodukte top bleibt.“ Mit dem neuen Produkt Intarema RegrindPro hat es Erema eigenen Angaben zufolge geschafft, ein Anlagensystem zu entwickeln, das exakt auf diese dickwandigen Materialien abgestimmt ist. Durch eine äußerst schonende Aufbereitung und hocheffiziente Filtration ermöglicht das neue System das Recycling von Mahlgut in anwendungsoptimierte Sekundärrohstoffe.Vor rund drei Jahren brachte Erema die neue Produktlinie „Corema“ auf den Markt, die erstmals die Vorteile von Recycling und Compounding in einem Prozessschritt kombinierte. „Corema ermöglicht die Produktion von exakt spezifizierten Rohmaterialien auf Basis von Rezyklaten“, erläutert Product Manager Robert Obermayr, „und das Interesse an dieser Technologie ist seit der Markteinführung derartig gestiegen, dass wir unseren Kunden ab Herbst 2015 einen eigenen Upcycling Service bieten.“ Was dieser enthält und wie Kunden davon profitieren können, demonstriert Erema auf der Fakuma 2015.

www.erema.at

Foto: Erema

(EUR1015S38)