Michael Ebling neuer VKU-Präsident

Der Vorstand des Verbands kommunaler Unternehmen hat den Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling zum neuen Präsidenten des VKU gewählt. Er tritt sein Ehrenamt am 1. Januar 2016 für vier Jahre an. Ulms Oberbürgermeister Ivo Gönner kandidierte nicht mehr.

Gönner wünscht seinem Nachfolger alles Gute. Michael Ebling ist als Mitglied im Präsidium des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeister der Stadt Mainz mit der kommunalen Wirtschaft eng verknüpft und kennt die verschiedenen politischen Ebenen. Die kommunalen Unternehmen mit ihren 245.000 Mitarbeitern sieht er als Garant für das Funktionieren des Wirtschaftsstandortes Deutschland. Zentrale Aufgabe wird und bleibt es laut Ebling, die ordnungspolitischen Rahmenbedingungen für kommunale Unternehmen so zu gestalten, dass sie zum Wohl der Bürger und Kommunen erfolgreich und nachhaltig arbeiten können. Konkret geht es dabei um die Ausgestaltung von Energiewende, Wertstofferfassung und Trinkwasserschutz sowie um die Versorgung des ländlichen Raums mit schnellem Internet.

Foto: Michael Ebling (Stadt Mainz)

(EUR1215S27)