CDEnviro verstärkt sein Europa-Team

Das Unternehmen mit Sitz in Cookstown, Nordirland etabliert mit Tom Speth (30) einen Business Development Manager für Deutschland.

Der studierte Umweltingenieur berät die Kunden – überwiegend aus dem Versorgungs- und Abwassersektor – und überwacht die fachgerechte Montage der Anlagen. Der Mutterkonzern CDE Global ist seit über 20 Jahren mit Anlagen zur Aufbereitung von Sand, Kies, Schotter und Erzen am Markt vertreten. Seit 2008 ist der Bedarf an Anlagen zur Aufbereitung von Schlämmen mit hohem organischem Anteil deutlich gestiegen und CDEnviro wurde als Unternehmenssparte gegründet. Seit 2011 firmiert CDEnviro als eigenständiges Unternehmen und präsentierte sich zur IFAT 2014 erstmals dem internationalen Fachpublikum.

CDEnviro entwickelt neue Denkansätze, um verunreinigte Schlämme effizient aufbereiten und einer geeigneten Weiterbehandlung oder gerechten Deponierung zuführen zu können. Mittlerweile hat das Unternehmen erfolgreich Anlagen zur Aufbereitung und Entwässerung von Klärschlämmen, Ölabscheiderschlämmen, industriellen Bohrschlämmen sowie zur Aufbereitung von Gärresten aus Biogasanlagen, von Straßenkehricht und von Sandfangrückständen im Programm. Auch die Gewässersanierung ist ein wichtiger Bereich für das nordirische Unternehmen, das mit derzeit 28 Mitarbeitern in 2014 einen Umsatz von rund 8,9 Millionen britischen Pfund erwirtschaftete.

www.cdenviro.com

Foto: Tom Speth (CDE Global Limited)

(EUR1215S27)