Umschlagbagger von Sennebogen als Trägergerät für Exzenterpumpe

Maschinentyp 830 des Herstellers unterstützt Unternehmen in der Kalkstein- und Dolomitaufbereitung.

Im oberpfälzischen Lauterhofen baut die Hermann Trollius GmbH in dritter Generation Kalk- und Dolomitgestein ab. Neben der traditionellen Vermarktung nutzt das Unternehmen nun auch die beim Waschen der Dolomit- und Kalksteinvorabsiebung verbleibende Schlemme. Bislang fand diese Suspension aus Kalzium- und Magnesiumbestandteilen sowie Tonmineralen keine Verwendung und wurde in großen Mengen deponiert. Mit einer Exzenterschnecken-Mantelpumpe der Firma Wangen wird die zähflüssige Masse mit einer Körnung kleiner 0,02 Millimeter ausgepumpt und unter dem Markennamen „Dolomin“ zur Gülleverbesserung und als Dünger eingesetzt. In nur vier Minuten ist das Gülle-Fass gefüllt. Anschließend geht es damit hinaus auf die umliegenden Felder.

Als Trägergerät für die Exzenterschneckenmantelpumpe und die aufwändige Verrohrung fungiert ein Sennebogen 830 Umschlagbagger mit Raupenfahrwerk und 164 Kilowatt- Dieselmotor. Der Pumpenantrieb und die Steuerung des Rohrauslegers erfolgen von der Maschine aus, die sonst auf Schrottplätzen oder im Hafenumschlag zum Einsatz kommt. Die Verschlauchung und Verrohrung wurde größtenteils in Eigenregie durch Trollius entwickelt und angebaut. Ausschlaggebend für die Wahl des Sennebogen 830 waren den Angaben nach vor allem die Reichweite von 17 Meter, um die Pumpe vom Rand des Deponiebeckens positionieren zu können, die um 2,70 Meter hochfahrbare Maxcab Komfortkabine sowie die gute Betreuung durch den zuständigen Sennebogen Vertriebspartner IBS.

www.sennebogen.de

Foto: Sennebogen Maschinenfabrik GmbH

(EUR1215S42)