13. Abfall- und Gefahrguttag

Wann:
14. September 2017 ganztägig
2017-09-14T00:00:00+02:00
2017-09-15T00:00:00+02:00
Wo:
Hamburg
Deutschland

Die Karl Meyer Akademie lädt in diesem Jahr zum 13. Abfall- und Gefahrguttag ein. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 14. September 2017 von 9 Uhr bis 17 Uhr auf dem Elbcampus Hamburg statt. Fach- und Führungskräfte informieren sich über die aktuellen Themen und Änderungen in der Entsorgungsbranche. Thematischer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf der Novellierung der Gewerbeabfallverordnung, die zum 1. August in Kraft tritt.

Der Abfall- und Gefahrguttag der Karl Meyer Akademie findet in diesem Jahr bereits zum 13. Mal statt. Die Veranstaltung hat sich in der Branche fest etabliert. Angesprochen sind Fach- und Führungskräfte, die sich über aktuelle Themen und Gesetzesänderungen informieren und austauschen können, um ihr Spezialwissen auf dem neusten Stand zu halten und zu erweitern. In diesem Jahr gibt es ein aktuelles Schwerpunktthema: Die Novellierung der Gewerbeabfallverordnung bringt weitreichende Konsequenzen mit sich, für Gewerbebetriebe und Entsorger gleichermaßen. Deshalb werden zu diesem Thema drei Referenten erwartet. Dr. Jean Doumet vom Bundesministerium für Umwelt erläutert den aktuellen Stand der Gewerbeabfallverordnung. Rechtsanwalt Markus Figgen (Avocado Rechtsanwälte Köln) informiert über die Auswirkungen der Umsetzung der Gewerbeabfallverordnung auf die Betriebe. Jens Gatena von der Firma TrendResearch spricht über erwartete Veränderungen der Abfallströme und Preisentwicklungen bis 2025. Natürlich stehen auch weitere Themen auf der Agenda. Über neue Anforderungen beim Umgang mit Abfällen und deren Grundwassergefährdungspotenzial referiert Dr. Markus Ehrmann aus Hamburg von der Kanzlei Köchling & Krahnefeld. Auch über Aktuelles aus dem Gefahrgutrecht wird berichtet: Zum Thema Lithiumbatterien im Elektroschrott und als Monocharge spricht Cornelius Giefer von der C. Giefer GmbH. Das Thema Brandschutz für Entsorgungsbetriebe rundet den Tag ab. Dabei geht es zum einen um den technischen Brandschutz und zum anderen um den Versicherungsschutz. Während der Veranstaltung bleibt genug Zeit, um sich mit Fachkollegen über die Themen auszutauschen. Bereits am Vorabend, 13. September 2017, findet ab 19 Uhr ein „Come-Together“ auf dem Alten Feuerschiff, in der Nähe der Landungsbrücken, statt. Hier besteht die Möglichkeit erste Kontakte zu knüpfen.

Anmeldungen können per Fax 04770 801-538 oder E-Mail seminare@karl-meyer.de erfolgen. Weitere Informationen unter www.karl-meyer-akademie.de.