Europa aktuell

Europäische Union will die Vorschriften für persistente organische Schadstoffe (POP-Stoffe) verschärfen

Vertreter des Europäischen Parlaments, des Rats und der Kommission einigten sich im Rahmen der Trilogverhandlungen auf neue Grenzwerte für den Flammhemmer DecaBDE und andere bromierte Diphenylether. Unter dem rumänischen Ratsvorsitz wurde bereits am 20. Februar vereinbart, das Flammschutzmittel DecaBDE in die Stoffliste aufzunehmen und den Wert für unbeabsichtigte Spurenverunreinigungen auf zehn Milligramm pro Kilogramm für […]

Recyclingquoten: Neu berechnen statt schönrechnen

Die Recyclingquoten für Siedlungsabfälle in Deutschland, Österreich und der Schweiz liegen nur deutlich über der europäischen Durchschnittsquote. Das liegt aber hauptsächlich an den bisherigen Berechnungsmethoden, wie DGAW-Ehrenpräsident Thomas Obermeyer am 12. März auf der Berliner Recycling- und Rohstoffkonferenz betonte. Bei Siedlungsabfällen erreicht die Schweiz eine Recyclingquote von 52 Prozent. Österreich kommt auf 59 Prozent. Und […]

Unstimmigkeiten in der Klärschlammverordnung

Während der Arbeiten an der LAGA-Vollzugshilfe, die im Frühjahr in die Verbändeanhörung gehen soll, sind der Deutschen Phosphor-Plattform Unstimmigkeiten hinsichtlich der rechtlichen Einordnung der sogenannten Nass- oder Fällungsverfahren zur Phosphorrückgewinnung aufgefallen. Die am 3. Oktober 2017 in Kraft getretene Verordnung zur Neuordnung der Klärschlammverwertung (AbfKlärV) verpflichtet zur Phosphorrückgewinnung aus Klärschlamm. Nach einer Übergangsfrist müssen Kläranlagen […]

GERRI-Netzwerk fordert Stärkung der Metallurgie-Kapazitäten in Europa

Ende Februar lud das German Resource Research Institute (GERRI) hochrangige Vertreter aus Politik, Forschung und Industrie zu einer Diskussionsrunde mit dem Thema „Circular Economy in Europa“ in Brüssel ein. Experten diskutierten die Herausforderungen und möglichen Lösungen zur Etablierung einer geschlossenen Kreislaufwirtschaft in Europa. Für GERRI sind Rohstoffe und allen voran Metalle der Schlüssel für eine […]

Thomas Braun zum EuRIC-Vizepräsidenten gewählt

Die Wahl fand im Rahmen der Generalversammlung des Verbandes am 14. März statt. Das EuRIC-Präsidium setzt sich nun zusammen aus der neu gewählten Präsidentin, Cinzia Vezzosi (Assofermet, Italien), den beiden wiedergewählten Vizepräsidenten Alicia Garcia-Franco (FER, Spanien) und Jean Philippe Carpentier (Federec, Frankreich) sowie Thomas Braun (bvse, Deutschland). Thomas Braun (57) vertrat über Jahre als Vizepräsident […]

„Richtige Entscheidung“: Keine Fahrverbote für private Entsorgungsfahrzeuge

Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. hat den Beschluss von Bundestag und Bundesrat, auch nachgerüstete Fahrzeuge privater Entsorger von einem Fahrverbot auszunehmen, als „einzig richtige Entscheidung“ begrüßt. Gleichzeitig fordert der Verband auch Anpassungen bei der Förderrichtlinie für die Fahrzeugnachrüstung. Auch sie müsse für private Fuhrparks der Entsorgungsunternehmen gelten. Nachdem das Plenum […]

Neue Regeln für Nachhaltigkeitskriterien von Biokraftstoffen

Die EU-Kommission hat am 13. März 2019 einen delegierten Rechtsakt zu den Nachhaltigkeitskriterien für Biokraft­stoffe erlassen, wie vom Europäischen Parlament und den Mitgliedstaaten gefordert. Im Juni 2018 hatten die Mitgliedstaaten und das Europäische Parlament ein neues, verbindliches, EU-weites Ziel für erneuerbare Energien für 2030 von mindestens 32 Prozent vereinbart. Dabei ist bis 2023 eine Überprüfungsklausel […]

„Titandioxid könnte kaum ersetzt werden“

Das stellt eine aktuelle Studie fest. Die EU-Kommission will Titandioxid als möglicherweise krebserzeugend einstufen. Kunststoffindustrie, Pigmenthersteller und Recycler sehen keinen Grund für eine solche Einstufung, da bestehende strenge Grenzwerte und Regularien den ordnungsgemäßen und sicheren Gebrauch von Titandioxid garantieren würden. Darüber hinaus hätten verschiedene epidemiologische Langzeitstudien keine Gesundheitsrisiken für Beschäftigte im Umgang mit dem Stoff […]

Mantelverordnung: Macht die Bundesregierung alles richtig?

Mehr als 13 Jahre dauert die Debatte um die Implementierung der Mantelverordnung; der Verordnungsentwurf liegt zurzeit dem Bundesrat vor – zusammen mit über 300 Änderungsanträgen aus den Bundesländern. In einer kleinen Anfrage fühlten FDP-Abgeordnete der Bundesregierung jetzt auf den Zahn, inwieweit diese die Folgen verschärfter Grenzwerte durch die Mantelverordnung mit schwindenden Deponiekapazitäten unter einen Hut […]

Demontage und Recycling von Windenergieanlagen: RDRWind wirbt für Netzwerke

Derzeit sind in Deutschland mehr als 27.000 Windenergieanlagen in Betrieb. Diese Zahl wird sich in den nächsten Jahren deutlich verringern, da die Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz Ende 2020 für viele Anlagen ausläuft. Wie werden die Windpark-Betreiber darauf reagieren? Für mindestens 5.200 Windenergieanlagen endet die Förderung an Silvester 2020, und auf rund 8.000 Windenergieanlagen wird das […]