Sep
26
Di
2017
IFAT India 2017
Sep 26 – Sep 28 ganztägig
IFAT India 2017 @ Mumbai | Maharashtra | Indien

Von 26. bis 28. September treffen sich die Marktteilnehmer der indischen Umweltbranche im Bombay Exhibition Centre in Mumbai.

Für die diesjährige IFAT India Ausgabe ist erstmalig als Partner The Energy and Resources Institute (TERI) gewonnen worden. Das Think Tank organisiert und gestaltet zusammen mit dem Messeveranstalter die „Environmental Technologies Conference“, um den Umweltschutz auf dem indischen Subkontinent weiter voranzutreiben. Das Konferenzprogramm deckt die klassischen IFAT India-Themen Wasser, Abwasser, Abfall sowie Recycling ab. Besonders berücksichtigt wird dabei der Aspekt der Nachhaltigkeit. Katharina Schlegel, Projektleitung der IFAT Auslandsmessen bei der Messe München, sagt: „Die IFAT India als führender Treffpunkt der indischen Umweltbranche ist die ideale Plattform für den Austausch zwischen Industrie und Politik. Mit der neuen Konferenz schaffen wir ein Forum, auf dem Expertenwissen geteilt und aktuelle politische Maßnahmen diskutiert werden.“

Auch Dr. Annapurna Vancheswaran, Senior Director bei TERI, unterstreicht die Bedeutung der neuen Kooperation: „Es gibt einen immensen Bedarf an Wissenstransfer im Bereich der Umwelttechnologien in Indien. Die Partnerschaft mit der IFAT India stärkt den Dialog auf Technologieebene. Das ist entscheidend, um den Einsatz sauberer Umweltlösungen voranzutreiben.“

Mit ihren Produkten und Lösungen adressiert die IFAT India speziell den indischen Markt. Zu den diesjährigen Ausstellern zählen die Key Player der Branche, darunter die Andritz Group, Aqseptence Group, CRI Pumps, Endress+Hauser India, Excel Industries, Kilburn, LG Chem, Tata Projects und Xylem. An der letztjährigen Veranstaltung nahmen insgesamt 143 Aussteller und knapp 5.200 Besucher teil. Mit 6.100 Quadratmetern – einem Flächenwachstum von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr – war die IFAT India 2016 die bislang größte Ausgabe der Fachmesse.

www.ifat-india.com

Sep
29
Fr
2017
BGRB Baustoff-Recycling-Symposium
Sep 29 ganztägig
BGRB Baustoff-Recycling-Symposium @ Potsdam | Brandenburg | Deutschland

Die Bundesgütegemeinschaft Recycling-Baustoffe e.V. (BGRB) veranstaltet am 29. September 2017 in Potsdam das „BGRB-Baustoff-Recycling-Symposium 2017“. Bei der Veranstaltung im Hotel am Havelufer in Potsdam wird es schwerpunktmäßig darum gehen, welche Perspektiven sich zukünftig für das Baustoff-Recycling und die Kreislaufwirtschaft Bau vor dem Hintergrund der geplanten Mantelverordnung/Ersatzbaustoffverordnung ergeben. Wird eine Verlagerung hin zu mehr Deponierung oder hin zu mehr geschlossenen Stoffkreisläufen stattfinden?

Allein die Tatsache, dass nach Ersatzbaustoffverordnung nur einem Teil der Ersatzbaustoffe der Produktstatus zuerkannt wird, kann zu einer großen Stoffstromverschiebung von bis zu 50 Millionen Tonnen jährlich in Richtung Deponie führen. Bei der sich bereits jetzt abzeichnenden Deponieverknappung bedeutet dies einen akuten Entsorgungsnotstand binnen weniger Jahre, zunehmende Transportentfernungen bis ins benachbarte Ausland und entsprechend hohe Verkehrs- und Umweltbelastungen durch Schwertransporte.

Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) hatte unlängst mitgeteilt, dass die Grenzwerte nach Ersatzbaustoffverordnung nicht mit eigenen Forschungsergebnissen in Einklang zu bringen seien, und gefordert, Recycling-Baustoffen den Status als Nebenprodukte zuzuerkennen.

Die BGRB fordert den Produktstatus für sämtliche nach Ersatzbaustoffverordnung klassifizierte Ersatzbaustoffe, ein insgesamt transparentes Ableitungskonzept bezüglich der Schadstoffgrenzwerte sowie eine Verankerung von Bauherrenpflichten zur Schadstoffvoruntersuchung.

Zu diesen und weiteren Aspekten kommen bei dem Symposium Expertinnen und Experten aus den Bereichen Wirtschaft, Fachbehörden, Wissenschaft und Umweltrecht zu Wort.

Der Bundesrat wird am 22. September 2017 die Mantelverordnung beraten oder beschließen und bei dem eine Woche später stattfindenden Symposium werden daher auch die aktuellen Beratungen oder Beschlüsse des Bundesrats thematisiert.

Der Flyer zum Symposium, mit den Anmeldeinformationen, ist unter www.recycling-bau.de abrufbar.

Okt
2
Mo
2017
16th International Waste Management and Landfill Symposium – Sardinia 2017
Okt 2 – Okt 6 ganztägig
16th International Waste Management and Landfill Symposium - Sardinia 2017 @ Santa Margherita di Pula | Sardegna | Italien

Sardinia 2015 / Arts Edition was a great success and saw the participation of 732 delegates from more than 70 different countries from all the continents.

At 2nd to 6th of October 2017, the 30th anniversary of Sardinia symposia will take place. The 16th International Waste Management and Landfill Symposium promises to be the most international and largest event of the year in the field of waste management and landfilling. In line with tradition, this edition of the conference will focus on advances of waste management science and technologies, presenting case studies and discussing key controversial subjects, sharing experiences from different countries, and assessing social and economical balances.

The conference will include oral sessions and specialised workshops for a total of eight parallel tracks, parallel events, practical design workshops, business to business meetings, discussion forums, a continuously accessible poster area and a wide exhibition space for companies working in the field of Waste Management. Prior to the start of the Symposium, training courses will be offered by IWWG.

More information under: www.sardiniasymposium.it/sardinia_en.aspx

Preliminary conference programme: www.sardiniasymposium.it/programme.aspx

Okt
10
Di
2017
Waste Management Middle East Forum Dubai
Okt 10 – Okt 11 ganztägig
Waste Management Middle East Forum Dubai @ Dubai | Dubai | Vereinigte Arabische Emirate

The GCC region which has some of the most wealthy nations in the world, is facing such issues associated with waste management that are as acute as some of the fast developing countries. This year alone, gulf countries will generate as much as 29.07 million tonnes. It also has been observed that countries like Bahrain, Saudi Arabia, UAE, Qatar and Kuwait rank in the top ten list worldwide in terms of per capita solid waste generation.

These countries had devised a uniform waste management system in the 90’s in tune with the rising populations and changing life styles, but despite the implementation of a comprehensive strategy the desired results are yet to be achieved.

The Waste Management Middle East Forum (10 – 11 October 2017, Dubai-UAE) will emphasize on recycling and waste-to-energy with a specific focus on environmental-friendly treatment capacities in addition to technologies that are already in place today through presentations & discussions by leading government officials, industry experts and leaders.

Event Topic Highlights
Solid Waste management, Waste Recycling strategies, Waste Segregation strategies, Governments initiatives and new rules, Bio-mechanization of MSW, Renewable energy from waste, Waste Water treatment, Landfill management.

Speakers at the Event
➢ Eng. Imad Juma Mohamed, Head of Technical Support and Studies Section-Dubai Municipality
➢ Habiba Al Marashi, Chairperson-Emirates Environmental Group, UAE
➢ Sonia Y Nasser, Technical Director-Waste Management Authority, Government of Ras Al Khaimah.
➢ Faisal Rashid, Director-Demand Side Management, Supreme Council of Energy, UAE
➢ Karl W. Feilder, CEO & Chairman, The Neutral Group-UAE
➢ Adel Abdulla Mohammed Abdulla Al Karrani, Head of Waterways Cleaning Unit, Dubai Municipality
➢ Sarfraz H Dairkee, Secretary to the Board, Emirates Green Building Council-UAE
➢ Eng. Suhaila Marafi Director-Dept. of Studies & Research Ministry of Electricity & Water-Kuwait
➢ Hermann Erdmann, CEO, Redisa-South Africa
➢ Stellan Jacobsson, Coordinator – International activities, Avfall Sverige, Sweden.
➢ Marcos Poiato, CEO-Poiato Recicla Ltda, Brazil
➢ Lee Kiong, Pneumatic Waste Design Manager-Marafeq Qatar
➢ and many other industry leaders and subject experts.

https://fleming.events/en/events/hse/waste-management-middle-east-forum

Okt
11
Mi
2017
bvse-Tagung: Neues VerpackG – Alles auf Anfang!?
Okt 11 um 9:15 – 15:00
bvse-Tagung: Neues VerpackG - Alles auf Anfang!? @ Bonn | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Das Verpackungsgesetz ist beschlossen und es ist nicht einfach eine Fortschreibung der Verpackungsverordnung. Es ist wirklich ein neues Gesetz, mit neuen Recyclingzielen und einer neuen Institution, der Zentralen Stelle. Doch wie wird das neue Verpackungsgesetz funktionieren? Diese Frage steht im Zentrum der bvse-Tagung „Neues Verpackungsgesetz | Recycling – Qualität – Kontrolle“, die am 11. Oktober 2017 im Tagungszentrum des bvse in Bonn stattfinden wird.

Das neue Verpackungsgesetz setzt für alle beteiligten Akteure neue Schwerpunkte und Akzente. Die bvse-Tagung gibt Vertretern der dualen Systeme, der Kunststoffrecycler, des Bundesumweltministeriums und der Stiftung Zentrale Stelle die Möglichkeit, als Plattform ihre Erwartungen, Forderungen und Herangehensweisen darzulegen und mit Teilnehmern zu diskutieren.

Zur notwendig werdenden Neuausrichtung der dualen Systeme wird sich der Geschäftsführer der Reclay Group (Köln), Dr. Fritz Flanderka, positionieren. Dr. Matthias Klein, Referent im Bundesumweltministerium, beleuchtet das neue Verpackungsgesetz aus Sicht des BMUB.

Die sich verschärfende Exportsituation nach China und die damit verbundenen zusätzlichen Herausforderungen werden Thema des Business Development Experten John Paul Mackens sein.

Das neue Regelwerk wird nicht zuletzt auch Änderungen in die Marschrichtung der Kunststoffrecyclingbranche bringen. Zu den Erwartungen des bvse-Fachverbands Kunststoffrecycling wird sich Fachreferent Dr. habil. Thomas Probst äußern. Wichtige Impulse für eine bessere Qualität von Kunststoffballen erhalten die Tagungsteilnehmer von Prof. Dr. Gilian Gerke, die an der Hochschule Magdeburg-Stendal den Fachbereich Wasser- und Kreislaufwirtschaft leitet.

Mit Spannung erwartet werden dürften auch die Einblicke in die Ziele, Aufgaben und Möglichkeiten der neuen Stiftung Zentrale Stelle, die deren Vorstand, Gunda Rachut, vorstellen wird.

Kontroverse Meinungen werden in der abschließenden Podiumsdiskussion aufeinandertreffen, wenn es um die Frage geht: „Verpackungsgesetz: Alter Wein in neuen Schläuchen – oder wird jetzt alles besser?“

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

Okt
17
Di
2017
Future Resources 2017
Okt 17 um 10:00 – 16:45
Future Resources 2017 @ Frankfurt am Main | Hessen | Deutschland

Unter dem Motto „Verpackung ist Rohstoff“ veranstalten am 17. Oktober 2017 der Umweltdienstleister Interseroh und das Deutsche Verpackungsinstitut e.V. (dvi) ihre erste gemeinsame Tagung „Future Resources 2017“. Die Veranstaltung bringt Akteure der Wertschöpfungskette Verpackung zusammen und thematisiert gesetzliche Neuerungen sowie deren Auswirkungen auf Innovationen im Verpackungs- und Recyclingwesen.

Im Rahmen der Veranstaltung laden dvi und Interseroh dazu ein, gemeinsam mit namhaften Referenten, wie unter anderem Gunda Rachut (Vorstand Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister), Peter Heydasch (Materialexperte Dow Europe GmbH) sowie Stefan Dierks (Head of CR Product & Strategy Tchibo GmbH), die Notwendigkeit einer optimalen ökonomischen wie ökologischen Nutzung von Verpackungen in geschlossenen Kreisläufen zu diskutieren.

Die Fachtagung „Future Resources 2017“ findet am 17. Oktober 2017 von 10:00 bis 16:45 Uhr im Frankfurter Kunstverein am Römerberg in Frankfurt am Main statt.

Weitere Informationen rund um die Veranstaltung, zum Programm und zur Anmeldung sind unter www.future-resources.de zu finden.

Okt
26
Do
2017
Eco Expo Asia 2017
Okt 26 – Okt 29 ganztägig
Eco Expo Asia 2017 @ Hongkong

With over a decade of solid experience, Eco Expo Asia is a prominent trading platform for environmentally conscious businesses in Asia. Co-organised by the Environment Bureau, the event receives strong support from Hong Kong, the Chinese mainland, international government authorities and industry associations. It provides B2G and B2B opportunities for exhibitors to expand their market reach and showcase cutting-edge environmental protection technologies, solutions and products. Last year, the show welcomed a record-breaking 325 exhibitors and received 13,458 visitors from 107 countries and regions.

Entering its 12th edition this year, Eco Expo Asia will once again gather industry experts and internationally renowned brands at AsiaWorld-Expo in Hong Kong from 26 – 29 October 2017. The expo will address the latest initiatives on environmental protection by featuring diverse product categories. They include:

  • Green Buildings and Energy Efficiency
  • Green Transportation
  • Waste Management and Recycling
  • Water Treatment and Quality Management

Target Buyers:

  • Government policy makers, urban planners and related NGOs
  • Manufacturers, designers, engineers looking for eco-friendly solutions to their production process and products
  • Chain stores, retailers, courier companies looking for eco-friendly packaging materials
  • Land developers looking for ecological landscape and construction designs
  • Consulting Engineers, architects and surveyors
  • Cleaning companies and management companies
  • Corporate executives

For more information, please contact:

Messe Frankfurt (HK) Ltd
Ms Dominique Kwan/ Ms Jenny Leung
Phone: +852 2238 9903/ 2238 9929
Email: ecoexpo@hongkong.messefrankfurt.com
Website: http://www.ecoexpoasia.com/ex/58

Nov
6
Mo
2017
Recycling 2017
Nov 6 – Nov 8 ganztägig
Recycling 2017 @ Las Vegas | Nevada | USA

Conference Series proudly invites contributors across the globe to its 6th International Conference on Recycling during November 06-08, 2017 in Las Vegas, USA which includes prompt keynote presentations, Oral talks, Poster presentations and Exhibitions.

Recycling 2017 is mainly based on the theme “Regenerate from Waste’’ the conference warmly welcomes all the participants of world’s leading Scientists, Researchers and Scholars. Recycling 2017 provides a platform for young researchers and students to present their research through oral presentations through which they can develop a foundation for collaboration among young researchers.

Conference Series LLC aims at setting a platform for all the budding scientists and researchers to present their real-time work and share their views and aspects related to the theme of the conference. The organizing committee is gearing up for an exciting and informative conference program including plenary lectures, symposia, workshops on a variety of topics, poster presentations and various programs for participants from all over the world.

Conference Series LLC organizes a conference series of 1000+ Global Events inclusive of 300+ Conferences, 500+ Upcoming and Previous Symposiums and Workshops in USA, Europe & Asia with support from 1000 more scientific societies and publishes 700+ Open access journals which contain over 30000 eminent personalities, reputed scientists as editorial board members.

For more details please visit: http://recycling.conferenceseries.com/america

Nov
7
Di
2017
6th West African Clean Energy & Environment Exhibition & Conference (WACEE)
Nov 7 – Nov 9 ganztägig
6th West African Clean Energy & Environment Exhibition & Conference (WACEE) @ Accra | Greater Accra Region | Ghana

Organised by AHK Ghana and the German trade show specialists fairtrade Messe, the 6th WACEE-West African Clean Energy & Environment Exhibition & Conference will take place on 7 to 9 November 2017 at the Accra International Conference Centre in Ghana. The event focuses on environmental technology, waste recycling, water and sewage treatment, renewable energy generation, energy efficiency and electrical engineering.

Prominent speakers and an audience of leaders from politics, business and the renewable energy sector will discuss key issues at a 3-Day Conference under the theme “Renewable Energy and Environmental Technologies in the Context of Sustainable Development: Future Challenges and Directions”.

“From our engagement with the stakeholders in the clean energy and waste management sectors in Ghana, we acknowledged a sincere interest in cleaner energy and proper waste management”, outlines Maximilian Butek, Delegate with the Delegation of German Industry and Commerce, AHK Ghana. “From a Ghanaian perspective, however, even though environment is important, fast development raising the living standards of the people in both the short and the long term is paramount. The target of WACEE 2017 is two-fold: to demonstrate the economic and environmental benefits of the products and technologies on display, and to show the linkage between the implementation of these products and technologies and Ghana’s and the sub-region’s sustainable development.”

More information under http://www.wacee.info/wacee.html

ICE-CON – Messe für Kreislaufwirtschaft in den USA
Nov 7 – Nov 8 ganztägig
ICE-CON - Messe für Kreislaufwirtschaft in den USA @ Santa Clara | Kalifornien | USA

Am 7. und 8. November 2017 findet in Santa Clara, Kalifornien, die erste internationale Fachmesse für Kreislaufwirtschaft in den USA statt. Veranstalter sind die Messe Düsseldorf North America in Kooperation mit der Freesen & Partner GmbH. Als Besucher werden neben Vertretern von Kommunen und Industrie auch Investoren aus dem Silicon Valley erwartet. Für Austeller aus Europa bietet die „International Circular Economy Conference & Exhibition“ (ICE-CON) die Möglichkeit, gezielt Kontakt zu amerikanischen Auftraggebern aufzunehmen.

Derzeit landen in den USA im Landesdurchschnitt noch mehr als 50% der jährlich 254 Mio. Tonnen Siedlungsabfälle auf der Deponie. Immer mehr Bundesstaaten haben sich jedoch der Vision von „zero waste to landfill“ verpflichtet; Kalifornien, mit 39 Mio. Einwohnern der größte Bundesstaat, will bis zum Jahr 2020 eine Verwertungsquote von 75% erreicht haben. Ein Ablagerungsverbot für organische Abfälle wurde bereits erlassen. Der Ausbau der dafür notwendigen Infrastruktur, auch mit Hilfe von Förderprogrammen, steht ganz oben auf der Agenda der kalifornischen Umweltbehörde CalRecycle.

„Die Überzeugung, dass die Deponierung von Abfällen sowohl ökologisch als auch ökonomisch ein Irrweg ist, setzt sich in den Vereinigten Staaten zunehmend durch“, sagt Dr. Ines Freesen, Geschäftsführerin von Mitveranstalter Freesen & Partner. „Auch unter der neuen Präsidentschaft wird Kalifornien seine Vorreiterrolle für Recycling und Ressourceneffizienz ausbauen. Zahlreiche andere Bundesstaaten haben bereits nachgezogen.“

„Wir freuen uns, mit der ICE-CON wieder im Umweltmarkt aktiv zu sein und an die Tradition der Envitec anzuknüpfen“, sagt Thomas H. Mitchell, President der Messe Düsseldorf North America. „Mit Santa Clara haben wir einen hervorragenden Veranstaltungsort in einer Wachstumsregion gewählt, die für Besucher ein Magnet ist.“

Firmen, die an einer Präsenz auf der ICE-CON interessiert sind, können sich ab sofort beim Veranstalter anmelden. Auch Vortragsmöglichkeiten auf der hochkarätig besetzten Konferenz stehen für Aussteller noch zur Verfügung.

Veranstaltungs-Website: www.ice-con.com

Mehr Informationen: Dr. Ines Freesen, Freesen & Partner GmbH, Tel. 0152-533-65695, freesen@ice-con.com

Fachtagung der Gemeinschaft für textile Zukunft: Alttextilien – Rohstoffe von morgen!
Nov 7 um 12:30 – 17:00
Fachtagung der Gemeinschaft für textile Zukunft: Alttextilien – Rohstoffe von morgen! @ Berlin | Berlin | Deutschland

Ein großer Anteil tragfähiger Alttextilien kann nach der Sortierung direkt wiederverwendet werden. Daher werden an die Erfassung, Lagerung und Sortierung besondere Anforderungen gestellt.

Aber nicht alle Alttextilien sind für eine Wiederverwendung geeignet. Im Sinne der 5-stufigen Abfallhierarchie sind Alttextilien, die nicht wiederverwendet werden, bereits heute vorrangig einem Recyclingverfahren zuzuführen. Besonders etabliert sind dabei die Verwertung als Putzlappen oder Reißware zur Nutzung als Dämmstoffe. Hochwertige Verwertungsverfahren sowie der Einsatz von Recyclingfasern aus Altkleidern in der Bekleidungsherstellung befinden sich in der Entwicklungsphase.

Die Fachtagung der Gemeinschaft für textile Zukunft (GftZ) befasst sich mit den Fragen einer nachhaltigen Nutzung von Alttextilien als neue Rohstoffe und stellt neue Ansätze für eine hochwertige Verwertung von Alttextilien vor.

Vertreter aus der EU-Kommission, von ECO-TLC (Frankreich), aus dem Umweltministerium NRW, aus Unternehmen, dem Handelsverband Deutschland sowie dem Textilbündnis werden informieren und laden zur Diskussion ein.

http://textile-zukunft.de/

Nov
8
Mi
2017
European Biomass to Power
Nov 8 – Nov 9 ganztägig
European Biomass to Power @ Aarhus | Dänemark

European Biomass to Power 2017 conference will bring together 130-150 senior executives from the entire value chain, such as power companies, biomass producers, biomass traders & distribution companies, trade associations, renewable energy consultancies, EPC contractors and OEMs, regional & national governments, regulatory & research bodies and others.

Already on its 7th edition, this event will give the latest updates on the European biomass market and its new developments, as well as focus on sustainability challenges. Over the two days, ACI’s conference will give an in-depth look into case studies giving practical examples of planning, finance and technology strategies utilised for biomass co-generation projects.

During the afternoon of 7th November a limited number of conference delegates will receive a unique opportunity to visit Dong Energy’s Skaerbaek & Studstrup Power Stations and on 8th of November a delegation will be invited to visit a Biomass fired CHP plant in Lisbjerg and Verdo’s CHP Plant (KVR) in Randers. There is no extra charge to attend, but spaces are strictly limited and allocated to conference delegates on a first-come, first-served basis, so it is highly recommended to book early to guarantee availability.

For further information or to register contact Dimitri Pavlyk on + 44 (0)203 141 0627 or dpavlyk@acieu.net quoting EBPE7D15.

www.wplgroup.com/aci/event/european-biomass-to-power/

 

 

Nov
14
Di
2017
12. bvse-Forum Schrott und 14. Elektro(nik)-Altgerätetag
Nov 14 – Nov 15 ganztägig
12. bvse-Forum Schrott und 14. Elektro(nik)-Altgerätetag @ Nürnberg | Bayern | Deutschland

Geopolitische Unsicherheiten halten die internationalen Märkte in Atem und verunsichern zunehmend die Marktteilnehmer. Insbesondere angekündigte oder schon durchgeführte protektionistische Maßnahmen schüren die Furcht vor weiteren weltweiten wirtschaftlichen Auseinandersetzungen und deren negativen Folgen. Die Sorgenfalten wachsen nicht nur bei der europäischen Stahlindustrie als dem wichtigsten Abnehmer des Stahlschrotts sondern auch bei der Schrottwirtschaft selber. Die spürbaren Auswirkungen und Herausforderungen der jüngsten Entwicklungen stehen daher im Themenfokus des bvse-Branchenforums Schrott am 14. November in Nürnberg.

Das mittlerweile zum 12. Mal vom bvse-Fachverband Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling ausgerichtete Forum Schrott bildet in diesem Jahr den Auftakt des insgesamt 2-tägigen Branchenforums 2017, das am Folgetag (15. November) mit dem 16. Elektro(nik)-Altgerätetag fortgesetzt wird.

Forum Schrott Kurzprogramm für den 14.11.2017:
Diplom-Volkswirt Alexander Heck, Leiter des Vorstandsbüros & Corporate Affairs der Salzgitter AG, wird mit der Frage: „Quo vadis Europa?“ die aktuelle Sachlage aus Sicht der Stahlindustrie fundiert analysieren.

Metallschrott spielt im Rahmen der aktuellen Diskussion um die europäische Kreislaufwirtschaft nicht zuletzt durch seine Eigenschaft als weltweit zweitwichtigster Eisenträger für die Stahl- und Gießereiindustrie eine Vorreiterrolle. Der Sekundärrohstoff hat sich einerseits seit Jahrzehnten als ideal für die Schließung des Materialkreislaufs erwiesen und ist andererseits eine weltweite Handelsware und damit anfällig gegenüber protektionistischen Maßnahmen. Cinzia Vezzosi, Präsidentin der Fachsparte Fe-Schrott (EFR) des europäischen Recyclingverbandes EuRIC wird ein Plädoyer auf die herausragende Bedeutung des Sekundärrohstoffs Schrott in einer funktionierenden europäischen Kreislaufwirtschaft halten.

Mit einem Praxisworkshop und damit einem neuen Format endet der dritte Teil des Forums. Unter der Leitung von Michael Weber-Blank, NLP M., Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht (Brandi Rechtsanwälte Partnerschaft mbH) verspricht die vermeintlich trockene Problematik des Benennungsverlangens im § 160 Abgabenordnung zu einem äußerst unterhaltsamen Veranstaltungsteil zu werden.

Durch das Programm führt bvse-Vizepräsident Sebastian Will.

Details zum weiteren Programm und zur Registrierung werden in Kürze auf den bvse-Tagungs- und Terminseiten veröffentlicht.

Electronics & Cars Recycling – WRF 2017
Nov 14 – Nov 17 ganztägig
Electronics & Cars Recycling - WRF 2017 @ Macao

The next top quality conference in electronics and cars recycling will take place from November 14 – 17, 2017 in exciting Macau.

This conference represents the most international gathering of its kind in the fields of electronics and cars manufacturing, distribution, collection, reuse and remanufacturing, E-scrap processors and recycling of metals and ELVs. With a wealth of economic, technical and legislation information, combined with unique networking opportunities, it attracts not only leaders in Asia, but also key influencers in the industry worldwide.

The following topics are scheduled to be part of the program:

  • Cars recycling
  • Electronics recycling
  • E-mobility
  • Circular Economy – Government initiatives
  • Latest sorting and processing technologies
  • Manufacturer take-back schemes and recycling efforts
  • Reuse and remanufacturing
  • Reducing risks in take-back of used electronics and cars
  • Transboundary shipment of reusable units
  • Update about funding and financing for recycling projects in Asia
  • Dismantling versus shredding, best practices for highest ROI

An exhibition area is integrated into the conference facility, where vendors meet their clients. The conference is a platform to exchange information, to meet new business partners and to get easy access to new potential clients.

  • Asia’s power has strong impact on the international recycling business
  • Learn from the speakers and exhibitors of the conference
  • Plant tours: You will have the chance of visiting manufacturing and recycling companies in mainland China and Hong Kong
  • Participate at one of the various informative workshops
  • Meet your clients and sell your services and products
  • Get in touch with the players and the new upcoming companies of Asia

www.icm.ch

Nov
16
Do
2017
BGS-Fachtagung: „Kein Recycling ohne energetische Verwertung!?
Nov 16 um 12:00 – 17:00
BGS-Fachtagung: „Kein Recycling ohne energetische Verwertung!? @ Münster | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Die Mitgliederversammlung und Fachtagung 2017 findet wie im letzten Jahr auf dem Gut Havichhorst in Münster statt. Das Programm der Fachtagung mit dem Titel “Kein Recycling ohne energetische Verwertung” können Sie hier downloaden.

http://bgs-ev.de/

Nov
23
Do
2017
26. Kölner Abfalltage: Kreislaufwirtschaft 2017 – Anspruch und Wirklichkeit
Nov 23 – Nov 24 ganztägig
26. Kölner Abfalltage: Kreislaufwirtschaft 2017 – Anspruch und Wirklichkeit @ Köln | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Unter der Schirmherrschaft der neuen NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking sowie der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker finden 2017 erneut die Kölner Abfalltage statt. Mit dem Titel „Kreislaufwirtschaft 2017 – Anspruch und Wirklichkeit“ werden nun bereits zum 26. Mal aktuelle und zukunftsweisende Themen und Ansätze präsentiert.

Durch eine effiziente Kreislaufwirtschaft können beträchtliche Mengen an Ressourcen und Klimagasen eingespart werden. Jedes Jahr werden durch die hochwertige Verwertung von biologisch abbaubaren Abfällen nicht erneuerbare Ressourcen geschont. Die Produktverantwortung wird ebenfalls Thema der diesjährigen Abfalltage sein, die Umsetzung seitens der betroffenen Wirtschaft ist bis heute nicht zufriedenstellend. Hierfür ist eine Zusammenarbeit von Politik und Wirtschaft unausweichlich. Diesem Themenkomplex und weiteren widmen sich die 26. Kölner Abfalltage.

Nationale und internationale Vertreter von Industrie- und Entsorgungswirtschaft sowie renommierte Wissenschaftler stellen ihre Sichtweisen aus den unterschiedlichsten Perspektiven dar, so dass mit den Teilnehmern unter anderem rechtliche, ökonomische und technische Aspekte einer modernen Kreislaufwirtschaft diskutiert werden. Den diesjährigen Eröffnungsvortrag hält der ehemalige Bundesumweltminister Prof. Dr. Klaus Töpfer. Karl-Friedrich Falkenberg, ehemaliger Generaldirektor für den Bereich Umwelt der EU-Kommission und Sonderbeauftragter für nachhaltige Entwicklung beim Europäischen Zentrum für politische Strategien zählt ebenfalls zu den Vortragenden.

Die Kölner Abfalltage finden statt am 23. und 24. November im Hotel NH Collection in Köln unter Mitwirkung der wichtigsten deutschen Recyclingverbände. Eingeladen sind Unternehmensvertreter, Repräsentanten kommunaler Unternehmen und Behörden sowie Wissenschaftler und Studenten zum konstruktiven Dialog mit hochrangigen Referenten.

Das Initiatorenteam wurde in diesem Jahr deutlich erweitert und besteht nun aus folgenden Persönlichkeiten der Branche: Prof. Dr.-Ing. Martin Faulstich, Dr.-Ing. Jochen Hoffmeister, Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Klett, Ulrich Koch, Dr. Beate Kummer, Monika Lichtinghagen-Wirths, Prof. Dr.-Ing. Peter Quicker, Prof. Dr. Alexander Schink, Helmut Schmidt, Dr.-Ing. Helmut Schnurer.

Anmeldung und mehr Information unter www.koelnerabfalltage.de.

Nov
29
Mi
2017
Aluminium Wire & Cable 2017 Exhibition & Conference
Nov 29 – Nov 30 ganztägig
Aluminium Wire & Cable 2017 Exhibition & Conference @ Frankfurt am Main | Hessen | Deutschland

Welcome to the Aluminium Wire & Cable 2017 Exhibition & Conference where aluminium suppliers, wire and cable manufacturers, and a multitude of end users will meet in Frankfurt to explore aluminium-based wire and cable solutions for use in electrical applications.

A global substitution away from copper to lower price aluminium is under way for the electrical equipment industry. Over the last decade, the price differential between copper and aluminium has surged by more than five fold sparking a new movement towards aluminium as the electricity-conducting metal of choice among leading manufacturers. If relative prices continue to rise, aluminium could become the single and largest substitution threat to the current 19 million metric ton annual refined copper market.

This year’s Aluminium Wire & Cable 2017 conference is set to become the world’s leading exhibition and conference exclusively for aluminium suppliers and wire and cable manufacturers, to meet and collaborate with a large array of end users, and to examine low-cost aluminium alternatives and address the specific challenges associated with replacing copper for aluminium-based wire and cable solutions for use in electrical applications.

More information under https://www.aluminium-wire-cable.com/index.

EcoDesign 2017 Symposium
Nov 29 – Dez 1 ganztägig
EcoDesign 2017 Symposium @ Tainan City | Taiwan

Since the first EcoDesign symposium in 1999, this symposium has led the research and practice of environmentally conscious design of products, services, manufacturing systems, supply chain, consumption, economics and society.

Recently, technologies for the future, (such as Internet of things, Self-driving cars, etc.), will play a key role in helping businesses design much more sustainable products and move towards sustainability. Can new technologies deliver a sustainable future for Planet Earth? In the EcoDesign 2017, the latest issues on EcoDesign dealing with new technologies are discussed. Professionals from industry, research laboratories, consulting, government, and academia are encouraged to attend.

More information under http://ecodesign2017.ncku.edu.tw/

Modernes Abfallmanagement für Industriestandorte und -betriebe
Nov 29 – Nov 30 ganztägig
Modernes Abfallmanagement für Industriestandorte und -betriebe @ Berlin | Berlin | Deutschland

Trotz intensiver Anstrengungen der Industrie im Rahmen einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft ist eine abfallfreie Produktion in den meisten Fällen noch undenkbar. In nahezu jedem produzierenden Unternehmen fallen fertigungsspezifische Stoffe an, die nicht oder nur mit großem Aufwand wieder in den Herstellungsprozess integriert werden können. Wie gelingt es den Verantwortlichen eine möglichst ressourceneffiziente Produktionsweise zu gewährleisten?

Die 6. Jahrestagung „Modernes Abfallmanagement für Industriestandorte und -betriebe“ bietet Teilnehmern vom 29. – 30. November 2017 in Berlin eine Plattform, um Erfahrungen auszutauschen und Strategien für ihre Entsorgungspraxis zu generieren. Neben regulatorischen Veränderungen und innovativen Technologien liefern zahlreiche Praxisberichte wichtige Anregungen für die Weiterentwicklung des betrieblichen Entsorgungswesens.

Experten und Praktiker namhafter Unternehmen wie BASF, BAYERNOIL, Boehringer Ingelheim, Grundfos Pumpenfabrik, Dillinger Hüttenwerke, Dräger, Infraserv Höchst und Saarstahl erläutern, wie sie die Sicherheit im Abfallhandling erhöhen und welche Anforderungen die Umsetzung der neuen Gewerbeabfallverordnung mit sich bringt. Zudem wird ein Einblick in die Organisation des Abfallmanagements am weltweit größten Chemiestandort gegeben. Teilnehmer erfahren darüber hinaus, welche Möglichkeiten die fortschreitende Digitalisierung unter dem Stichwort Industrie 4.0 für ihre Entsorgungsprozesse bereithält.

Neben zahlreichen Praxisbeiträgen und interaktiven Round-Table-Diskussionen rundet eine gemeinsame Abendveranstaltung am 29. November das Programm ab. Intensiv-Workshops am Vortag der Veranstaltung bieten zudem konkrete Handlungsempfehlungen für die Umsetzung der neuen Gewerbeabfallverordnung sowie die Auditierung und Kontrolle externer Entsorgungsdienstleister.

Weitere Informationen: www.tacook.de/Abfall2017

Dez
4
Mo
2017
Oman Waste & Environmental Services (OWES) 2017
Dez 4 – Dez 5 ganztägig
Oman Waste & Environmental Services (OWES) 2017 @ مسقط | Oman

Oman Waste and Environmental Services (OWES) Exhibition and Conference is Oman’s largest environmental event. It is designed to address major environmental challenges in Oman, including but not limited to solid waste management, industrial waste management, sewage, air pollution, water pollution, ecological degradation, green buildings, climate change, environmental management and environmental awareness.

The exhibition serves as a solid platform to showcase the latest products in environmental monitoring, industrial pollution abatement, solid waste management, hazardous waste management, recycling and waste-to-energy, aiming to become a key environmental sourcing hub for the entire GCC region.

OWES brings together policy-makers, domain experts, engineers, technology companies, scientists, researchers, students, entrepreneurs, equipment suppliers and other professionals on a single platform to discuss environmental challenges in Oman and explore plausible solutions. It strives to focus on all aspects of environmental and waste management sector in Oman.

www.owes-expo.com

Alle Angaben ohne Gewähr!