Oetinger-Investoren erwerben ScholzAlu Stockach

Das Aluminium-Recyclingunternehmen mit einer Kapazität von 100.000 Jahrestonnen der Scholz-Gruppe firmiert künftig als Stockach Aluminium GmbH.

Mit der Oetinger Aluminium Gruppe sind die von der Orlando Management AG in München beratenen Investoren bereits bei dem Hersteller recycelter Aluminium-Gusslegierungen mit Werken in Weißenhorn und Neu-Ulm engagiert. Die Gesamtkapazität wird auf circa 290.000 Jahrestonnen erhöht. Dr. Karl Hermann Bruch, Geschäftsführer der neuen Stockach Aluminium GmbH erklärte: „Wir begrüßen die Übernahme und die Zusammenarbeit mit dem Schwesterunternehmen Oetinger. Wir sind sehr erleichtert, dass die Scholz Gruppe sich im Rahmen der Restrukturierung von der Konzerngesellschaft ScholzAlu Stockach GmbH getrennt hat.“

www.oetinger.net

Foto: EU-R Archiv / MSV

(EUR0716S21)