- EU-Recycling - https://eu-recycling.com -

Fraunhofer Umsicht erstellt Abfallwirtschaftsplan für Kuwait

Das Institut sieht eine enorme Chance, sich neue Märkte und Kunden im arabischen Raum zu erschließen und sich international weiter zu etablieren.

Fraunhofer Umsicht hat einen Großauftrag zur Erstellung eines Abfallwirtschaftsplans für Kuwait erhalten. Das Projekt hat eine Laufzeit von vier Jahren und weist ein Volumen von 18 Millionen Euro auf. Auftraggeber ist die Umweltbehörde des Emirats. Den Vertrag unterzeichneten am 8. Januar 2017 Dr. Lorenz Kaiser (Direktor F&E-Verträge und IPR Fraunhofer-Zentrale) und Scheich Abdulla Ahmad Alhmoud AlSubah (General Manager Environment Public Authority Kuwait). Bei der Realisierung des Vorhabens sind elf Konsortialpartner eingebunden. Die Projektkoordination in Deutschland wird von Katharina Reh, Gruppenleiterin Abfall und Ressourcenstrategien, und Dr. Matthias Franke  übernommen.

Bestandsaufnahme, Datenerhebung, Roadmap   

Für den Forschungsstandort in Sulzbach-Rosenberg sieht Fraunhofer eine enorme Chance, sich neue Märkte und Kunden im arabischen Raum zu erschließen und sich international weiter zu etablieren. Der erste Projektschritt umfasst eine Bestandsaufnahme und Erhebung von Primärdaten in dem Golfstaat: Siedlungs-, Gewerbe-, Industrie- und Krankenhausabfälle sowie Industrieabwässer und Klärschlämme sollen bezüglich Aufkommen, Zusammensetzung, Anfallstellen und Entsorgungswegen untersucht werden. Danach werden die Deponien des Landes hinsichtlich ihrer Ausdehnung, Zusammensetzung sowie Gefährdungspotenziale für Mensch und Umwelt erkundet.

Zur Nutzbarmachung der Daten für Behörden und Regierung sowie zur Information der Öffentlichkeit wird dann ein webbasiertes, interaktives Geoinformationssystem entwickelt, das unter anderem individualisierte Situationsanalysen, graphische Datenauswertungen und die Lokalisierung von Abfallerzeugern, Abfallbehandlungsanlagen und Deponien ermöglicht. Neben Statistiken und Ergebnissen von Laboranalysen werden in das System auch Daten von verschiedenen Analysesystemen – beispielsweise in Echtzeit erfasste Geruchsemissionen im Umfeld von Deponien und Behandlungsanlagen – online eingespeist. Abschließend erfolgt die Erstellung eines nationalen Abfallwirtschaftsplans für das Land. Dazu wird der bestehende Rechtsrahmen des Landes weiterentwickelt und ein Finanzierungsmodell zur Umsetzung des Abfallwirtschaftsplans entwickelt. In einer Roadmap werden abfallwirtschaftliche Ziele, Indikatoren und Maßnahmenpläne zur Umsetzung von Abfallvermeidungs- und Abfallverwertungsmaßnahmen sowie zur Sanierung der Deponien für die nächsten 20 Jahre festgelegt.

www.umsicht.fraunhofer.de [1]

Foto: Kuwait Environment Public Authority

(EUR0317S21)