Einträge von EU-R

Gefahrstoffe – eine ständige Herausforderung

Im Jahr 2016 gab es nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin im Vergleich zum Vorjahr erheblich mehr Anerkennungen von Berufskrankheiten (+23,7 Prozent), mehr berufsbedingte vorzeitige Rentenfälle (+5,4 Prozent) und mehr Todesfälle infolge einer Berufskrankheit (+6,7 Prozent). Besonders stark stiegen die neu eingeführte Berufskrankheit Hautkrebs durch UV-Strahlung und astbestbedingte Berufskrankheiten. Wie wichtig das Thema […]

Berufsgesundheit zahlt sich aus

Die Zahl der anerkannten Berufskrankheiten stieg im Jahr 2016 im Vergleich zu 2015 um fast ein Viertel (23,7 Prozent) auf 22.320 Fälle. Nach Schätzungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) fielen 2016 etwa 675 Millionen Erwerbstage durch Arbeitsunfähigkeit aus. Dies führte zu einem Produktionsausfall auf Basis der Lohnkosten von 75 Milliarden Euro. Durch diesen […]

Neue Fassung der Technischen Regeln für Arbeitsstätten

Die Technische Regel für Arbeitsstätten ASR A2.2 über „Maßnahmen gegen Brände“ wurde überarbeitet und in einer neuen Fassung im Mai 2018 veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht weiter das schnelle und zielgerichtete Handeln im Falle eines Brandes durch vom Arbeitgeber individuell festgelegte organisatorische und technische Maßnahmen. Darauf macht der Bundesverband Brandschutz- Fachbetriebe e.V. (bvbf) aufmerksam. Im Wesentlichen […]

Öffentliche Beschaffung von Recyclingmaterial

Die Menge an lizensierten Rezyklaten wird zunehmen. Dafür sorgen das neue Verpackungsgesetz, die novellierte Gewerbeabfallverordnung, das chinesische Importverbot sowie bestens ausgelastete Müllverbrennungsanlagen. Städte und Gemeinden sehen sich jedoch (noch) nicht in der Lage, verstärkt auf Recyclingprodukte zurückzugreifen. Um die Hintergründe zu klären und Perspektiven zu zeigen, fand auf der IFAT am 15. Mai eine Podiumsdiskussion […]

„Wir wollen auch morgen ein Industrieland sein“

„Weckruf aus China“ war die IFAT-Pressekonferenz von Remondis überschrieben. Geschäftsführer Herwart Wilms, Pressesprecher Michael Schneider und Prof. Dr. Martin Faulstich (Clausthaler Umwelttechnik Forschungszentrum, CUTEC) diskutierten die Auswirkungen des chinesischen Importverbots für Kunststoffe und andere Abfälle. Die Erkenntnis: China will keine Abfälle, sondern Rohstoffe. Für Michael Schneider stellt sich der chinesische Importstopp für 24 Abfallarten, dem […]

Deutsche Umwelthilfe: Amazon ist kein Einzelfall

Die massenhafte Zerstörung zurückgesandter Produkte und unverkaufter Neuware ist nach Ansicht des Unternehmens gesetzeswidrig. Die Vollzugsbehörden der Länder werden zu zielgerichteten Kontrollen und Verhängung abschreckender Bußgelder aufgefordert. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert von Handelsunternehmen wie Amazon den sofortigen Stopp der systematischen Zerstörung von Retouren und unverkauften Produkten. Recherchen des ZDF-Magazins „Frontal 21“ und der „Wirtschaftswoche“ […]

Sperrmüll: Bundesverwaltungsgericht hält generelle Überlassungspflicht für rechtswidrig

Die Urteilsbegründung des Bundesverwaltungsgerichtes zur Frage der Zulässigkeit von Sperrmüllsammlungen durch gewerbliche Sammler ist inzwischen veröffentlicht worden. Das Gericht kommt in einer ausführlichen, insbesondere europarechtlichen Auslegung zu dem Ergebnis, dass eine generelle Überlassungspflicht für Sperrabfall unionsrechtswidrig ist. Nach Auffassung des Gerichts ist nach Unionsrecht eine Beschränkung der Überlassungspflicht von Sperrmüll geboten. Das Bundesverwaltungsgericht nimmt in […]

„Servicestelle Stoffliche Marktüberwachung“ seit Juni tätig

Zum Aufgabengebiet gehört auch die Koordination der Marktüberwachung von Stoffbeschränkungen. Die vier Mitarbeiter umfassende Servicestelle ist eine gemeinsame Einrichtung der Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. Sie koordiniert insbesondere die Marktüberwachung im Bereich der Chemikaliensicherheit. Zum Aufgabengebiet gehört aber auch die Koordination der Marktüberwachung von […]

Einwegplastik: „Rein symbolische Aktivitäten sind der falsche Weg“

Die Menge an Plastikmüll in den Ozeanen und Meeren wächst ständig. Daher schlägt die EU-Kommission neue, europaweit geltende Vorschriften vor, wonach zehn Einwegprodukte aus Kunststoff sowie aufgelassene Fischfanggeräte aus dem Verkehr gezogen und möglichst durch nachhaltige alternative Produkte ersetzt werden sollen. Gleichzeitig sollten ein auf Vermeidung von Kunststoffabfällen und Mikroplastik ausgerichtetes innovatives Produktdesign, Investitionen in […]

Anlagenautomatisierung und Optimierung in der Wertstoff-Sortierung

Eine neue Sortiertechnik und das MAX-POS Prozess-Optimierungs-System von Entsorgungstechnik Bavaria ermöglichen „höchste Effizienz und Qualität in der Altpapier-Sortierung“. Die letztes Jahr von Entsorgungstechnik Bavaria GmbH gebaute Papier-Sortieranlage bei Rowe in Nürnberg erreicht den Angaben nach in Hinblick auf vollautomatische Prozessoptimierung „weltweit einen der größtmöglichen Automatisierungsstandards, und arbeitet mit höchster Anlagen-Effizienz“. Die Prozessdaten werden kontinuierlich bereits […]